Konflikte & Kooperationen

Subculture Investment Bank

Schrein der Einsicht in das Universum der Bilder

Ein Gebiss aus buntem Plastik mit dem Wort Sib © Li Hanwei
16. Juni
13:10-13:20 CEST
Der chinesische Medienkünstler Li Hanwei setzt sich in seiner dynamischen Videoarbeit mit der Frage auseinander, wie die Banken der Zukunft investieren werden. In Anlehnung an die real existierende Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) erschafft er die fiktive Subculture Investment Bank oder SIB – eine Bank, die in Pixel investiert. Inspiriert durch Vlogs und soziale Medien, spielt seine Videoarbeit mit Zitaten auf den populären chinesischen Vlogger Schlieffen (@史里芬Schlieffen) an und nimmt die Betrachtenden mit auf eine rasante Tour durch die spektakuläre Architektur der SIB. Eine computergenerierte Stimme erklärt Weltanschauung und Ziele dieser neuen Generation einer Bank, für die Pixel die verlässlichsten Transaktionsmittel darstellen. In Li Hanweis digitaler Welt bieten auch andere Pixel-Banken eigene Mainstream-Produkte an, in die man investieren kann. Die SIB jedoch investiert ausschließlich in Pixel, die zur Subkultur gehören.

Subculture Investment Bank - Schrein der Einsicht in das Universum der Bilder ist ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Shanghai.
 

 

Mit

Li Hanwei © Li Hanwei
  • Künstlerische Videoarbeit
  • Sprache
    Chinesisch mit deutschen Untertiteln
  • Teilen