Autonomie The Manifesto of New Insincerity

Most Mechanics Are Crooks
© Most Mechanics Are Crooks

The Manifesto of New Insincerity

Mi/19/Juni/21:00 - 21:30

Lecture Performance

Künstler/-innen: Most Mechanics Are Crooks
Sprache: Englisch mit deutscher Übersetzung
Lichthaus Kino 3

Die Performance „The Manifesto of New Insincerity“ (Das Manifest der neuen Verlogenheit) ist eine dreifache Ode an Xerxes. Indirekt inspiriert vom gleichnamigen Manifest von Most Mechanics Are Crooks kombiniert es vier Elemente: den Mythos von einer westlichen Identität als Gegenpol zum „barbarischen Fremden“ in jüngeren Hollywood-Filmen, Frank Millers aktuelle Comics über das Xerxes-Narrativ sowie zwei moderne Manifeste, die im Kampf gegen die scheinbar postmodern legitimierte und die postfaktische Zeit begleitende „Ironie“ und den „Relativismus der Moral“ eine „neue Seriosität“ fordern. Die vier Mechanismen verzerren den pseudoromantischen Ruf unserer Ära nach Ernsthaftigkeit und Empathie in der Geschichte der queeren Figur Xerxes im Orient als semifantastisches Produkt des orientalistischen Blicks, das von vielen Erzähler*innen entweder gelebt oder zur Waffe gemacht wird.