Autonomie Einprogrammierte Vorurteile

Einprogrammierte Vorurteile
© Pexel

Do/20/Juni/14:30 - 15:30
Einprogrammierte Vorurteile. Algorithmen und Diskriminierung

Paneldiskussion

Speaker: Lorena Jaume-Palasí, Angie Abdilla, Noel Sharkey
Moderation: Carsten Knop
Sprache: Englisch mit deutscher Übersetzung
E-Werk, Maschinensaal

Künstliche Intelligenz und Algorithmen werden immer häufiger eingesetzt, um Menschen bei komplexen Entscheidungen zu unterstützen. Scheinbar objektiv und unvoreingenommen, sind derartige Programme tatsächlich massiv von in der Gesellschaft vorherrschenden Vorurteilen beeinflusst. Die Ergebnisse von Suchmaschinen diskriminieren ganze Bevölkerungsgruppen, Bewerbungssoftware benachteiligt Menschen mit Migrationshintergrund. Bedrohlich wird es, wenn in Verfahren wie Predictive Policing die Hautfarbe oder das Wohnviertel zum entscheidenden Kriterium für die Berechnung der Wahrscheinlichkeit zukünftiger Straftaten wird. Woher haben Algorithmen ihre Vorurteile? Und wie lässt sich dieses Problem angehen?