Konzert NYANGOMBE

NYANGOMBE © NYANGOMBE
NYANGOMBE spielt auf dem Latitude-Festival. Die Tracks ihrer Wahl sind inspiriert davon Kinshasa musikalisch widerzugeben. Die Texte spielen mit Wörtern auf Lingala, Französisch und Englisch, um Bilder von Liebe, Rasse, Frausein, Kriegsökologie und Machtkämpfen mit uns zu teilen.

Vor dem Konzert wird der Kurzfilm „Catégorie intermédiaire“ (3 Minuten, 2018) der Sängerin Rachel Nyangombe gezeigt. Über ihren Film sagt sie Folgendes:
„Ein durch ein Gespräch inspirierter Text. Ein Zeugnis Bild für Bild über alltäglichen Rassismus, Stereotypen und Meinungsfreiheit. Der Text ist aus einem Straßengespräch entstanden, das ich aufgeschnappt hatte. Ich nahm einen Satz nach dem anderen von einem jungen Mann, der auf diese für Kinshasa typische Art und Weise spricht und die Dinge mit starken Bildern und Mythen beschreibt. In gewisser Weise fühlt es sich wichtig an, diese Gedanken auffangen und zeigen zu können, über die sich spannend debattieren lässt. Es ist unmöglich, alles zu mögen, und im Französischen sagen wir ‚les goûts et les couleurs!‘ Ich moralisiere nicht, ich berichte nur, was ich höre und sehe.“

Nyangombe spielt beim Konzert die folgenden Songs: 
 
Yesterday.
Von jemandem abhängig zu sein, der in einem mir unbekannten Teil der Stadt wohnt. Auf der Straße „Chinesin“ genannt werden. Kämpfen, als Hausangestellte benutzt werden, weil ich eine Frau bin. Darüber nachdenken, frei zu gehen. Zu Fuß nach Hause gehen. Mein Zuhause war mein Zuhause.
 
Baby.
Ujana bedeutet Jugend auf Suaheli. In Kinshasa bezeichnen wir so sehr junge Damen, die mit alten Männern ausgehen. Wenn ich ihnen beim Tanzen zusehe, sehe ich, wie sie das machen. Tanzen mit einer bestimmten Absicht. Kobina na nko.
 
Yoka makambu ya Kinshasa.
Eine Liste von Problemen in Kinshasa. Dunkelheit, Klatschgeschichten, Gauner.
Die Ältesten, die älteren Schwestern und Brüder (in lingala, ba Yaya), die das Wissen haben, um zu verstehen. Lösung und Zustimmung der Vorfahren.
 
Petit Déjeuner.
Ein Lied, drei Sprachen. Ich singe in diesen drei Sprachen für meine unverbundene Liebe, mit der ich das Frühstück teilen möchte. Mit dem Wunsch, das Gesicht meines Geliebten zu sehen.
 
Zamba.
Früher haben sie den Wald verkauft. Sie ließen Kinder zurück, um Kinder zu gebären. Sie verließen den Wald, um im globalen Norden (Mikili) zu sein. Sie verstreuten sich. Der Wald im Zorn, Tiere als Soldaten. Soldaten, die sich wie Tiere benehmen. Verkaufen ihre Seelen für anderer Leute Dinge. Krieg in der Demokratischen Republik Kongo.

Mitwirkende