Manuela Bauche

Manuela Bauche

Historikerin

  • Koloniales Erbe, Dekolonisierung, Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

  • Berlin (Deutschland)

Manuela Bauche ist Historikerin mit einem Schwerpunkt in der Geschichte des Kolonialismus und der Lebenswissenschaften des 19. und 20. Jahrhunderts. Sie hat zudem mehrjährige Erfahrung in der historisch-politischen Bildung. Ihre 2017 erschienene Dissertation untersucht die Beziehungen zwischen Malariabekämpfung, staatlicher Herrschaft, Rassismus und Klassismus in Kamerun, Deutsch-Ostafrika und Ostfriesland um 1900. Seit Januar 2019 ist Manuela Bauche am Otto-Suhr-Institut Leiterin des Projekts zur geschichtspolitischen Auseinandersetzung mit der Geschichte des Gebäudes Ihnestr. 22. Sie ist Mitglied im Lenkungsausschuss des Berliner Projekts Postkoloniales Erinnern in der Stadt.

Manuela Bauche beim Latitude-Festival:

Wie Museen in die Zukunft gehen

Beiträge von Manuela Bauche