Free Bangura

Free Egunfemi Bangura

Aktivistin

  • Dekolonisierung, Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

  • Richmond (USA)

Free Egunfemi Bangura ist freie Geschichtsstrategin und Social Entrepreneurin aus Richmond, Virginia. 2013 gründete sie Untold RVA und Untold Tours, um ein junges Publikum mit schwungvoller Typografie, Straßenkunst mit Audioelementen zu erreichen und zur Erkundung des städtischen Raumes zu inspirieren.

Bangura gilt als Begründerin der internationalen „Commemorative Justice“-Bewegung. Sie ist Mitglied der Health Equity Artists der Richmond Memorial Health Foundation, Büroleiterin am U.S. Department of Arts and Culture, Gründungsmitglied des Aktionsteams BLK RVA, Beraterin beim US-amerikanischen Ableger von Initiatives of Change USA sowie gewählte Vorsitzende der Geschichts- und Kulturkommission des Bürgermeisters von Richmond, Levar M. Stoney.

Banguras derzeitiges interaktives Straßenkunstprojekt ist Black Monument Avenue, eine Stadterkundung durch drei Straßen des mehrheitlich von Schwarzen bewohnten Richmonder Viertels Highland Park. Besucher*innen können dieses Freilichtmuseum mit dem Auto sicher erkunden und eine bestimmte Telefonnummer mit Zugangscodes anrufen, unter der sie Lieder, Gedichte und Informationen zu jeder Installation hören. Bewohner*innen, Tourist*innen und neugierige Besucher*innen der Black Monument Avenue werden von großformatigen afrikanischen Mustern begrüßt, plakative, farbenfrohe Sätzen betonen die Wertschätzung für die Erinnerung an die Vorfahren und die wiedergewonnene Erinnerungskultur.

Beiträge von Free Egunfemi Bangura