Didi Cheeka

Didi Cheeka

Filmregisseur

  • Kultur der Erinnerung, Dekolonisierung, Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

  • Lagos (Nigeria)

Didi Cheeka ist ein nigerianischer Filmemacher und Filmkritiker. Er ist Herausgeber der Lagos Film Review sowie Mitbegründer und Kurator der Lagos Film Society – eines alternativen Kinozentrums, das sich der Gründung von Nigerias erstem Arthouse-Kino widmet. Zudem fungiert er als künstlerischer Leiter des Festivals Decasia, das er in Zusammenarbeit mit dem Institut für Film und Videokunst Arsenal in Berlin gründete. Das Decasia International Film Festival of Rescued Images (Internationales Filmfestival geretteter Bilder) findet als Biennale in Lagos und Berlin statt. An eigenen künstlerischen Projekten beschäftigt sich Didi Cheeka zurzeit mit dem Dokumentarfilm War on Memory: Die vergessene Geschichte des nigerianischen Nachkriegskinos und dem fiktiven Spielfilm In Silence & In Tears. Cheeka arbeitet außerdem an der Digitalisierung von Nigerias nationalen Archiven. Er initiierte unter anderem das Projekt Reclaiming History, Unveiling Memory (Rückeroberung der Geschichte, Enthüllung der Erinnerung), das sich zum Ziel gesetzt hat, Nigerias (post-)koloniales audiovisuelles Erbe wiederzuentdecken und online zur Verfügung zu stellen. Didi Cheeka lebt und arbeitet hauptsächlich in Lagos.

Weiterführende Links:

Didi Cheeka beim Latitude-Festival – Archive: Aufruf zur Dekolonisierung und Reflexion

Filme von Didi Cheeka auf der Website Berlinale Talents

Homepage der Lagos Film Society  

Beiträge von Didi Cheeka