Andrea Geier

Andrea Geier

Germanistin

  • Koloniales Erbe, Dekolonisierung

  • Trier (Deutschland)

Andrea Geier ist Professorin für Germanistik und Gender Studies an der Universität Trier und im Vorstand des Centrums für Postcolonial und Gender Studies (CePoG). Nach einem Studium der Germanistik, Allgemeinen Rhetorik und Empirischen Kulturwissenschaft promovierte sie mit einer Arbeit über ‚Geschlecht’ und ‚Gewalt’ in deutschsprachiger Prosa der 1980er‑ und 1990er‑Jahre an der Universität Tübingen. Sie arbeitete unter anderem mehrere Jahre an der Universität Marburg und erhielt drei Gastprofessuren in den USA. Zu ihren Schwerpunkten in Forschung und Lehre gehören deutschsprachige Gegenwartsliteratur, kultur- und literaturwissenschaftliche Gender und Postcolonial Studies sowie Literatur im Medienwechsel.

Publikationen, weitere Informationen und Kontaktdaten, auch zur Wissenschaftskommunikation: 
Professorin Andrea Geier auf dem Portal der Universität Trier

Beiträge von Andrea Geier