Beatrix Heintze

Beatrix Heintze

Historikerin

  • Rolle der Museen, Koloniales Erbe, Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

  • Frankfurt am Main (Deutschland)

Dr. Beatrix Heintze ist eine deutsche Historikerin und Ethnologin. Sie ist Wissenschaftlerin am Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung der Goethe-Universität Frankfurt. Ihren Forschungsschwerpunkt bildet das westliche Afrika. Als Schülerin des wichtigen deutschen Angola-Forschers der 1930er- und 1950er-Jahre Hermann Baumann arbeitete sie dessen Nachlass wissenschaftlich auf, setzte sich kritisch mit der Geschichte deutscher Forschungsreisen nach Angola auseinander und verfasste darüber die bis heute einschlägige Fachliteratur. Auch unter den äußerst schwierigen Bedingungen des Bürgerkriegs in Angola und des Auseinanderreißens der deutschen Angola-Sammlungen während der deutschen Teilung hielt sie die Forschungskontakte aufrecht und belebte nach dem Ende des angolanischen Bürgerkriegs 2001 als erste deutsche Wissenschaftlerin die Forschungskooperation mit Angola neu.

Weiterführende Links zu relevanten Projekten:

Publikationen von Dr. Beatrix Heintze zum westlichen Afrika
Frobenius-Institut Frankfurt
 

Beiträge von Beatrix Heintze