Anna Jäger

Anna Jäger

Kuratorin

  • Postkoloniale Weltordnung, Dekolonisierung, Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

  • Berlin (Deutschland)

Anna Jäger ist Kuratorin, Übersetzerin und Redakteurin mit einer Leidenschaft für das Knistern zwischen verschiedenen Kunstformen. Sie ist Mitglied von SAVVY Contemporary mit Sitz in Berlin, wo sie die Kommunikationsabteilung leitet, internationale Forschungs- und Ausstellungsprojekte sowie literarische Veranstaltungen kuratiert und realisiert.

Anna Jäger hat für die documenta 14 und den deutschen Pavillon auf der Biennale von Venedig 2015 gearbeitet. Sie hat zahlreiche Kulturprogramme kuratiert und organisiert, darunter LIFELINES#2 mit und für Nuruddin Farah im Haus der Kulturen der Welt Berlin und SPOKEN WOR:L:DS – ein lyrisches Austauschprojekt zwischen Nairobi und Berlin.

Anna Jäger hat Geschichten, Interviews, Gedichte, Filme und Theaterstücke aus dem Englischen und Kisuaheli ins Deutsche übersetzt – unter anderem von Binyavanga Wainainaina, Elnathan John, Yemisi Aribisala, Euprase Kezilahabi und Billy Kahora. Im Jahr 2015 wurde sie mit dem Forschungs- und Arbeitsstipendium des Senats von Berlin ausgezeichnet. Derzeit arbeitet sie an einer Übersetzung von Diriye Osmans Märchen für verlorene Kinder sowie an einer Anthologie über Ungleichheit in Berlin.

Beiträge von Anna Jäger