Lill-Ann Körber

Lill-Ann Körber

Literaturwissenschaftlerin

  • Postkoloniale Weltordnung, Koloniales Erbe, Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

  • Aarhus (Dänemark)

Lill-Ann Körber ist seit 2018 Professorin für Nordische Literatur, Medien und Kultur an der Universität Aarhus. Sie hat am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert, wo sie auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig war. Vor dem Umzug nach Dänemark hatte sie Stellen an den Universitäten Oslo und Bergen in Norwegen inne. Der Fokus ihrer Arbeit der vergangenen Jahre liegt auf den Nachwirkungen der Kolonialgeschichte der skandinavischen Länder. Ihre Forschungsschwerpunkte sind der transatlantische Sklavenhandel, Grönlands Gegenwartskultur, politische, kulturelle und ökologische Veränderungen in der Arktis sowie historische und gegenwärtige Verbindungen Skandinaviens zu Afrika und der Karibik und deren Reflexion und Repräsentation in Literatur, Kunst und Film.

Weiterführende Links:

Projekte und Veröffentlichungen von Lill-Ann Körber
 

Beiträge von Lill-Ann Körber