Rachel O’Reilly

Rachel O’Reilly

Künstlerin

  • Koloniales Erbe, Dekolonisierung, Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

  • Berlin (Deutschland)

Rachel O’Reilly ist Künstlerin, Autorin, Kuratorin und Doktorandin am Goldsmiths' Center for Research Architecture. Sie unterrichtet Theorie am Dutch Art Institute, schreibt über künstlerische Autonomie unter kolonialen Siedlerbedingungen und ihr 2013 begonnenes Projekt The Gas Imaginary befasst sich mit der Einführung neuer Formen der Gasförderung in Australien in verschiedenen Medienformaten, einschließlich Film. Ihre künstlerischen Arbeiten und Forschungen wurden international präsentiert, zuletzt im Edit Russ Haus für Medienkunst, Oldenburg, Deutschland; im Van Abbemuseum, Eindhoven, Niederlande und bei E-Flux, New York, USA sowie in den UNSW Galleries, Sydney Australien.

Rachel O’Reilly beim Latitude-Festival:

Widerstand gegen Extraktivismus

Beiträge von Rachel O’Reilly