Mona Suhrbier

Mona Suhrbier

Anthropologin

  • Postkoloniale Weltordnung, Kultur der Erinnerung, Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

  • Frankfurt am Main (Deutschland)

Die deutsche Anthropologin Mona Suhrbier ist seit 1990 Kuratorin für Amerika am Weltkulturenmuseum in Frankfurt am Main. Sie studierte in Forrest Row (Großbritannien), Frankfurt und Marburg (Anthropologie, Lateinamerikanische Sprachen und Kulturen, Hydrologie und tropische Landwirtschaft).

Sie hat sich auf das südamerikanische Tiefland und Afro-Brasilien spezialisiert und war für verschiedene Ausstellungen, Kataloge und wissenschaftliche Publikationen verantwortlich.

Ihre Schwerpunkte liegen auf der postkolonialen Anthropologie, der zeitgenössischen Kunst Afro-Brasiliens und Amazoniens sowie der Beziehung zwischen Mythologie und materieller Kultur.

Sie führte Feldforschung in einem brasilianischen Guarani-Dorf durch und arbeitete viele Jahre lang mit brasilianischen Künstler*innen zusammen. Im Jahr 2008 realisierte sie die Produktion von zwei Filmen über Candomblé in Salvador da Bahia für das Weltkulturenmuseum.

Ihre letzte Ausstellung ist Entre Terra e Mar. Zwischen Land und Meer. Transatlantische Kunst mit den Künstlern Ayrson Heráclito (Salvador da Bahia) und Rigo 23 (Portugal e USA). Sie war Dozentin an der USP in São Paulo (USP) sowie an den Universitäten in Marburg und Frankfurt.

Beiträge von Mona Suhrbier