Berufsausbildung Triggerfish Academy

Triggerfish Academy
Triggerfish Academy | © Videostandbild aus dem Triggerfish-Trailer
  • 01. September 2018 — 31. Dezember 2020

  • Postkoloniale Entwicklungszusammenarbeit, Postkoloniale Kunstproduktion

  • Kapstadt (Südafrika)

Das Projekt „Triggerfish Academy – Taking African Voices to the World” beinhaltet eine kostenlose Berufsausbildung in Computeranimation. Die digitale Lernplattform wendet sich an Kreative in Südafrika und allen anderen afrikanischen Staaten. Damit sollen der von westlichen Akteur*innen und Narrativen dominierten Branche lokale Produktionen und Inhalte entgegengesetzt werden. Neben einer eigenen schwarzen Ästhetik geht es um Bildmotive und Geschichten aus Sicht der afrikanischen Bevölkerung im Sinne von „Decolonize Animation“.

Die Entwicklung der Lernplattform wurde im Rahmen des Globalvorhabens Kultur und Kreativwirtschaft des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Partnerschaft mit dem Goethe-Institut umgesetzt. Zwischen 2018 und 2020 wird damit erstmals das Potenzial der Kreativbranche als weltweiter Entwicklungsmotor unterstützt. Schwerpunkte der Förderung liegen in Südafrika, Kenia, Jordanien, im Irak und Libanon sowie in Senegal.

Neben der Onlineausbildung an der Triggerfish Academy in Videokursen wurden in Südafrika bisher schon mehr als 800 Menschen persönlich in zahlreichen Veranstaltungen und Workshops weitergebildet und mit der afrikanischen Zeichentrickfilmindustrie vernetzt. Zudem finden regelmäßig finden Animationswettbewerbe statt, für die bereits Beiträge aus zwölf afrikanischen Ländern eingegangen sind.
 
Die Animationsbranche hat ein enormes Potenzial für die Zukunft, steckt aber auf dem afrikanischen Kontinent noch in den Kinderschuhen. Nicht nur in der Filmindustrie, auch in Branchen wie Werbung, App- und Webdesign, Architektur, Technik, Gaming, Industriedesign, Medizin und Automobilindustrie sowie Augmented Reality und Virtual Reality bestehen hervorragende Arbeitsmarktchancen für Animationsfachleute.