Die wichtigsten Nummern für Notfälle

Alle Notrufnummern sind kostenlos und können auch ohne Geld/Guthaben von jedem Telefon angerufen werden.
 
Polizei: 110
Die Polizei ist bei nicht medizinischen Notsituationen, Straftaten und schwere Verkehrsunfällen zuständig.
 
Nennen Sie Ihren Namen und wo es passiert ist:
Was ist passiert?
Wie viele Personen sind betroffen?
Welche Verletzungen liegen vor?
Warten Sie auf Rückfragen!

Feuerwehr/Notruf/Rettungsdienst: 112
Die 112 ist die Nummer für lebensbedrohliche Situationen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder schwere Unfälle. Im Zweifel über die Schwere der Verletzung sollte man nicht zögern, den Rettungsdienst zu alarmieren. Das kann im Ernstfall Leben retten.
 
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
In einem Notfall können Sie sich am Wochenende an den Notdienst wenden.
Dafür kann man entweder direkt zur nächsten Notfallpraxis gehen. Meist sind diese Notfallpraxen an ein Krankenhaus angeschlossen und in den Abendstunden bis 22 Uhr sowie am Feiertag geöffnet.
Alternativ kann man aber auch die Telefonnummer 116117 anrufen. Dieser Anruf ist kostenlos und bundesweit erreichbar. Hier wird man an einen Arzt in der Nähe verwiesen. Sollte ein Hausbesuch erforderlich sein, wird auch der von der Zentrale organisiert.

Zahnärztlicher Notdienst: 01805/986700
Hier erhält man die Telefonnummern der Praxen und kann dann direkt dort anrufen.

Kinder
Für Kinder gelten grundsätzlich dieselben Kriterien und Nummern wie für Erwachsene.
Im Umgang mit Kindern ist es aber zusätzlich wichtig, die wichtigsten Verhaltensregeln zu kennen, um schnell und richtig reagieren zu können. Zunächst einmal sollte man das Kind nach einem Sturz trösten und beruhigen Sie das Kind. Es gilt, Ruhe zu bewahren, um das Kind schnell zu versorgen, es nicht zusätzlich zu beunruhigen und einen eventuell notwendigen Notruf richtig abzusetzen. Ein vollständiger Verbandskasten sollte im Haus vorhanden sein, um Platzwunden mit einem Druckverband oder offene Brüche mit einer keimfreien Wundauflage abdecken zu können.

Kinder- und Jugendtelefon: 0800/1110333
Für Probleme von Kindern und Jugendlichen, Web-Sorgen und sexuellem Missbrauch.
 
Elterntelefon: 0800/1110550
Für Erziehungsfragen, Web-Sorgen, sexuelle Misshandlung der Kinder und alle weiteren Probleme von Eltern rund um ihre Kinder.

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": 08000/116016
Bundesweites Beratungsangebot für von Gewalt betroffene Frauen, deren soziales Umfeld sowie Fachkräfte. Kostenlos, anonym, rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr erreichbar.
 
Hilfetelefon Schwangere in Not (anonym und sicher): 0800/4040020

Telefonseelsorge: 0800/1110111
Bei Problemen und Krisen, z.B. Probleme mit dem Partner, Mobbing in der Schule und am Arbeitsplatz, Arbeitsplatzverlust, Sucht, Krankheit, Einsamkeit, Sinnkrisen und spirituellen Fragen können Sie hier anrufen.

Sperr-Notruf: 116116
Zum Sperren von EC- und Kreditkarten sowie Personalausweisen, z.B. wenn diese geklaut oder verloren wurden.