Frühe Förderung Foto: © colourbox.de

 

Audio wird geladen


Kleinkinder bis 3 Jahre


Sie und Ihr Partner/Ihre Partnerin arbeiten und Sie haben ein kleines Kind (ein paar Monate alt bis 3 Jahre)? Dann können Sie Ihr Kind in eine Kinderkrippe geben. Es gibt wenig Plätze in Kinderkrippen. Deshalb meldet man sein Kind schon sehr früh an. Ab 3 Jahren können die Kinder in den Kindergarten gehen. Dort können sie spielen, singen, malen und basteln. In vielen Kindergärten gehen die Erzieherinnen/Erzieher im Sommer mit den Kindern in die Natur. Oft gibt es auch eine Sprachförderung im Kindergarten. Man macht zum Beispiel Sprachspiele mit den Kindern und erzählt ihnen Geschichten. 

Kindergärten und Kindertagesstätten

Der Kindergarten ist für Kinder eine Vorbereitung auf die Schule. Jedes Kind ab 3 Jahren kann einen Kindergartenplatz bekommen. Kindergärten gibt es auch in kleineren Orten. Melden Sie Ihr Kind aber rechtzeitig im Kindergarten an. Es gibt auch hier nicht so viele Plätze. Durch den Kindergarten hat Ihr Kind auch Kontakt zur Kultur und kann das neue Land schnell kennenlernen.
 
Einige Kindergärten sind nur bis Mittag geöffnet (von 7 Uhr bis 12 oder 13 Uhr). (7-12 oder 13 Uhr) Andere Kindergärten haben den ganzen Tag offen (von 7 Uhr bis 16 oder 17 Uhr). (7-16 oder 17 Uhr) Diese Kindergärten heißen auch Kita (Kindertagesstätte). Hier bekommt Ihr Kind ein Mittagessen.
 
Für einen Platz in einer Kinderkrippe oder im Kindergarten/in einer Kita muss man normalerweise etwas bezahlen. Die Kosten sind in den Bundesländern unterschiedlich. Und nicht jeder muss gleich viel zahlen. Das hängt von verschiedenen Dingen ab: Wie viel verdienen Sie? Wie alt ist Ihr Kind? Und wie viele Stunden ist das Kind im Kindergarten? Es gibt staatliche und private Kinderkrippen oder Kindergärten. Private Kinderkrippen/Kindergärten sind teurer. Manche privaten Kindergärten sind binational. Man spricht dort 2 Sprachen, zum Beispiel Spanisch und Deutsch.

In vielen Kindergärten/Kitas gibt es vor dem Schulanfang einen Sprachtest für alle Kinder. Manchmal ist Deutsch auch für deutsche Kinder schwierig. Kinder, die den Test nicht bestehen, können noch ein Jahr in den Kindergarten gehen oder eine Sprachförderung bekommen.

Häufige Fragen

Wann muss ich mein Kind im Kindergarten/in der Kita anmelden?

Wie kann ich einen Kindergartenplatz für mein Kind bekommen?

Mein Kind ist erst 2 Jahre alt. Kann es in den Kindergarten gehen?

Mein Kind kann kein Deutsch sprechen. Kann es in den Kindergarten gehen?

Kann mein Kind im Kindergarten Sport machen?

Wie viele Erzieher gibt es?

Bekommt mein Kind etwas zu essen?

Haben Sie weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie die Beraterinnen und Berater der Jugendmigrationsdienste.

Online-Beratung