Ich gebe ihr die Adresse eines türkischen Cafés in der Stadt.

Ich gebe ihr die Adresse eines türkischen Cafés in der Stadt. Foto: © Colourbox Ich nehme ein Blatt Papier aus deiner Tasche und schreibe eine Adresse auf: Schillerstraße 85, Ecke Schlossstraße.

„Das Café heißt Mokka“, erkläre ich. „Es ist in der Nähe der U-Bahn-Haltestelle Schillerstraße.“

Dann höre ich eine Stimme: „Darf ich auch mitkommen?“

Es ist Jordan. Er ist gerade von der Toilette gekommen. Er sieht das Papier mit der Adresse in meiner Hand.

„Ich liebe Mokka-Kaffee!“, sagt er.

„Nein, du kannst nicht mitkommen“, sage ich. „Ich habe Isabella gefragt.“

„Aber ich bin doch dein Freund!“, sagt Jordan. „Komm schon! Lass mich doch mitkommen. Es wird schön!“


Was machst du jetzt? Zurück zum Anfang