​Ich sage nichts.

Hände Foto: © Colourbox Es geht mir nicht gut. Ich habe keinen Hunger mehr. Ich will lieber nach Hause gehen, aber ich will Cem eine Chance geben.

„Sag nichts zu meinen Eltern“, sagt Cem zum Mann im Imbiss. „Wir gehen nur ins Kino.“

***

Cem dreht sich zu mir um. „Es tut mir leid“, sagt er. „Du bist nicht nur eine Person aus dem Sprachkurs; du bist eine Freundin. Komm, wir gehen jetzt ins Kino. Wir können Popcorn essen, wenn du willst. Oder soll ich dich nach Hause bringen?“

Ich sehe Cem an. Er hat schöne Augen.

„Es ist alles in Ordnung“, sage ich. „Ich komme mit ins Kino. Ich freue mich auf den Film.“

Dann nimmt Cem meine Hand und wir gehen Hand in Hand ins Kino.   

Zurück zum Anfang