Ich spiele ein kleines Spiel mit Cem: Ich sage ihm, ich habe einen Freund.

„Ja, ich habe einen Freund“, sage ich.

Cem schaut mich mit großen Augen an. „Wirklich?“

„Ja, er heißt Stefan“, sage ich.

„Ich verstehe nicht...“, sagt Cem. „Warum gehst du dann mit mir spazieren?“

„Warum nicht?“, sage ich. „Wir können doch Freunde sein.“

„Aber... aber...“ Cem sagt nichts mehr. Er weiß nicht, was er sagen soll. „Ich wollte... Es tut mir leid, ich gehe jetzt nach Hause. Ich dachte, du möchtest auch...“

Oh nein! Das ist genug!

„Ich wollte lustig sein“, sage ich schnell. „Ich habe keinen Freund. Ich bin allein.“

„Wie? Das war ein Witz?“, sagt Cem. Er sieht böse aus. „Warum machst du das? Das finde ich nicht lustig, Isabella. Also, tschüss!“

Er geht weg und lässt mich allein stehen.

Hmmm! Das war nicht so klug von mir! 

Willst du es dir anders überlegen? Probiere es noch einmal..

Zurück zum Anfang