Ich ziehe mein bestes Kleid und meine höchsten Stöckelschuhe an.

Ich ziehe mein bestes Kleid und meine höchsten Stöckelschuhe an Foto: © Colourbox Mein bestes Kleid ist mein Tanzkleid. Ich ziehe es immer zum Tanzen an. Ich will Jordan gefallen, also ziehe ich es an. Das Kleid ist rot. In meinem Kleid sehe ich aus wie ein Hollywood-Star. Dazu ziehe ich meine besten Stöckelschuhe an.

Ich gehe früh aus der Wohnung, weil ich in den Schuhen nicht so schnell laufen kann. Ich bin draußen und es regnet. Zum Glück habe ich einen Regenschirm dabei. Ein Auto fährt schnell an mir vorbei und bespritzt mich mit dreckigem Wasser. Mein Kleid! Unten ist es nicht mehr rot, sondern braun!

Ich gehe zum Bahnhof und steige in die Bahn. Dort ist es warm. Mein Kleid wird trocken. Ich steige aus und mein Schuh geht kaputt. Mist! Ich kann nicht mehr gehen und ziehe die Schuhe aus. Aber wo ist das Kino? Ich frage eine Frau nach dem Weg. Ich bin in die falsche Richtung gelaufen. Ich muss zum Hauptbahnhof zurück und auf der anderen Seite weitergehen! Mist! Ich werde zu spät kommen.

Ich gehe schnell, aber das ist nicht genug. Ich komme am Kino an und der Film hat schon angefangen. Und Jordan ist nicht da! Natürlich – ich bin ja zu spät.

Vielleicht ziehe ich nächstes Mal etwas anderes an?

Zurück zum Anfang