Workshop

Sonic Wilderness

Sonic Wilderness
Till Bovermann

Sa, 06.10.2018 -
Fr, 12.10.2018

Teater Garasi

Jl. Jomegatan No. 164 B, Ngestiharjo, Kasihan, Bantul
55181 Yogyakarta

Details

Sprache: Englisch
Preis: Nur für Teilnehmer
+62 21 23550208-116
Maya.maya@goethe.de

#SonicWilderness bringt Musiker, Künstler, Denker und jede interessierte Person nach draußen, um sich mit der Natur und dem öffentlichen Raum zu beschäftigen. Der Fokus liegt dabei auf dem Hören sowie auf dem gemeinsamen Experimentieren mit den in diesen Räumen gefundenen Klängen.

2011 von der Künstlerin AGF (FI/DE) initiiert, verändert #SonicWilderness Form und Fokus, je nachdem wo und wann es stattfindet. In Yogyakarta versammelt es eine Gruppe von 5 Künstlerinnen bzw. Gruppen aus verschiedenen Disziplinen und Orten: Asa Rahmana (ID), Ayu Saraswati (ID), Joee & I (PH), Menstrual Synthdrone (ID), und Sarana (ID).

Inspiriert von Radical Mycology, einer Graswurzelbewegung, die Netzwerkorganisation neu denken will, indem sie das dezentralisierte Wachstum, die Zusammenarbeit und die Widerstandsfähigkeit von Myzel-Netzwerken betrachtet, bilden Parallelen zwischen den Netzwerken der Menschen und der Pilze (Myzelien) den Ausgangspunkt für das Konzept von #SonicWilderness. Eine weitere Inspiration findet sich in Stacy Alaimos feministischen Buch Bodily Natures: Science, Environment, and the Material Self (Indiana University Press, 2010), das "Trans-Körperlichkeit" als eine Möglichkeit vorschlägt, die Beziehungen zwischen den Menschen und der sie umgebenden Welt als fließend zu verstehen. Alaimos Ideen bieten einen alternativen Rahmen, der die menschliche Handlungsfähigkeit von den Grenzen des isolierten und kastrierten menschlichen Agenten im Postmodernismus befreit. Gleich Alaimo, die ihre Leserinnen und Leser auffordert, Fragen der Umweltethik und -praxis als zutiefst persönliche Angelegenheiten anstatt als isolierte theoretische Probleme zu begreifen, werden die #SonicWilderness-Teilnehmerinnen angehalten, in klanglicher Form die subjektive Auseinandersetzungen mit ihrer Umgebung zu suchen.

#SonicWilderness legt einen starken Fokus auf Zusammenarbeit und Kollaboration. Die Ausgabe in Yogyakarta konzentriert sich zudem speziell auf Möglichkeiten eines akustischen Feminismus und unterstützende Netzwerke für Künstlerinnen. In diesem Sinne wird AGF ihre langjährige Erfahrung als aktives Mitglied des female:pressure Netzwerkes weitergeben, das sich seit 1998 für die stärkere Wahrnehmung und Beteiligung von Frauen in den elektronischen Musikszenen einsetzt. Tägliche Diskussionen innerhalb von #SonicWilderness wollen zum Nachdenken über feministische Ideen sowie über Vernetzung und Ermächtigung von Musikerinnen anregen.

Ein offener Workshop am 7. September im Theater Garasi wendet sich sowohl an die #SonicWilderness-Teilnehmerinnen sowie alle, die sich mit solchen Fragen und der zugehörigen Praxis beschäftigen möchten. Interessierte können ein kleines tragbares Musikinstrument mitbringen, wenn Sie möchten (nicht zwingend erforderlich).

AGF wird außerdem am 8. September im Kedai Kebun Forum einen öffentlichen Vortrag / Workshop zum Thema Entwicklung und Aktivierung von Netzwerken für Künstlerinnen anbieten.

AGF (FI/DE)
Asa Rahmana (ID)
Ayu Saraswati (ID)
Joee & I (PH)
Menstrual Synthdrone (ID)
Sarana (ID).