Couch Lesson KI + Sport

KI + Sport Illustration: Marcia Mihotich
Sport und Spiel sind essentiell für das menschliche Wohlbefinden. Bewegung macht nicht nur Spaß, sie wirkt sich auch positiv auf fast jeden Teil von Körper, Geist und Seele aus. Sport macht glücklich, weil er dazu beiträgt, dass der Körper Hormone ausschüttet und weil er das Gefühl stärkt, selbst gesetzte Herausforderungen bewältigen zu können. Künstliche Intelligenz kann Sportler hierbei aktiv unterstützen, indem sie beispielsweise auf individuelle Fehler hinweist und Sportunfälle verhindert oder indem sie mit personalisierten Trainingsmodellen zur Leistungssteigerung von Amateursportlern beiträgt. Doch auch im Profisport bedient man sich vermehrt der KI. Denn mithilfe dieser Technik ist es möglich, jede einzelne Aktion des Spiels zu erfassen, das eigene Spielverhalten kritisch zu reflektieren sowie Taktiken, Stärken und Schwächen der Gegner gezielt zu analysieren. Kurzum: Systeme, die mit KI arbeiten, revolutionieren gerade den Sportbetrieb. In dieser Couch Lesson werden wir darüber sprechen, wie Athleten KI zur Verbesserung ihrer Leistung nutzen können und was passiert, wenn KI eine neue Sportart erfindet.



Das wirst du lernen:
  • Was für eine Rolle spielt KI im Amateur- und Profisport?
  • Wie beeinflusst KI Teamsports wie Fußball oder American Football?
  • Was passiert, wenn KI eine neue Sportart erfindet?
Referent*innen:
Ryan Beal, Wissenschaftler an der University of Southampton, Data Scientist AI Abacus, Co-Founder Sentient Sports
Claes Kalderen, Geschäftsführer Racefox
Whitney Jenkins, Executive Creative Director, Laundry Service