Couch Lesson KI + Inklusion

KI + Inklusion Illustration: Marcia Mihotich
Wenn über Künstliche Intelligenz gesprochen wird, muss neben den ungleichen Auswirkungen dieser Technologie auf meist marginalisierte Bevölkerungsgruppen (Couch Lesson: AI + Bias) auch der ungleiche Zugang zu ihr in den Blick genommen werden. Demographische Variablen wie Ethnizität, Geschlecht, Behinderung, nationale Herkunft, Standort oder Bildungshintergrund bestimmen häufig darüber, wer an der Entwicklung und der Nutzung von KI partizipieren kann. Trotz der Chancen, die diese Technologie bietet, besteht die reale Gefahr, dass sie strukturelle, wirtschaftliche, soziale und politische Ungleichgewichte verschärft und Ungleichheiten verstärkt. In dieser Couch Lesson möchten wir darüber sprechen, ob und wie KI zum Nutzen aller Mitglieder der Gesellschaft eingesetzt werden kann. Gerade das Jahr 2020 hat schließlich aufgezeigt, wie wichtig die Teilhabe an digitalen Lösungen ist. Dabei wurde aber auch mehr denn sichtbar, wie groß der so genannte Digital Gap zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen ist.



Das wirst du lernen:
  • Kann KI überhaupt inklusiv gedacht werden oder ist KI ein globales Gut?
  • Wie werden die Länder des globalen Südens in die Entwicklung und Nutzung von KI eingebunden?
  • Wie können Menschen mit Behinderung an KI teilhaben?

Referent*innen:
Nnenna Nwakanma, World Wide Web Foundation / Nigeria
Mike Wald, The Alan Turing Institute / Großbritannien