Photo by Karen Zhao on Unsplash

Palästinensische Gebiete
22.10.– 22.11.2018

6. Ausgabe
Zum sechsten Mal wurde das Science Film Festival 2018 im Rahmen der „Science Days Palestine” veranstaltet. Eröffnet wurde das Festival am 22. Oktober 2018. „Food Revolution” stand dieses Jahr im Mittelpunkt der „Science Days Palestine“ und passte somit perfekt zum Thema des Filmfestivals. Ziel des Festivals war, das Publikum auf die kulturellen, sozialen und umweltbezogenen Herausforderungen der Lebensmittelindustrie im Jahr 2050 zu sensibilisieren, wenn die Weltbevölkerung die 9 Milliarden-Grenze überschritten haben wird. Zu diesen Herausforderungen gehören die Industrialisierung der Landwirtschaft, die damit verbundene Rodung und der Einsatz von Chemikalien, sowie die Gentechnologie, die bei der Saatgutaufbereitung und im Pflanzenbau angewendet wird. Damit ebenfalls verbunden sind die Auswirkungen auf den Nahrungsmittelsektor weltweit im Allgemeinen und in Palästina im Besonderen.

2018 verzeichnete das Festival etwa 260.000 BesucherInnen. Organisiert wurde es vom Goethe-Institut Ramallah gemeinsam mit seinen langjährigen und geschätzten lokalen Partnern, der A. M. Qattan Foundation, dem Institut Français Jerusalem, der Al Nayzak Foundation und der Gemeinde Ramallah.

Die Filmvorführungen wurden während der gesamten Festivaldauer von wissenschaftsbezogenen Aktivitäten, Spielen, Mitmachexperimenten, Workshops und Diskussionen begleitet. Familien und Kinder haben sich aktiv in die Diskussionen der Themen eingebracht. Diese vielfältigen Aktivitäten wurden in mehreren palästinensischen Kultur- und Bildungszentren angeboten, beispielsweise im Deutsch-Französischen Kulturzentrum in Ramallah, im Ni’lin Teachers’ Center, im Qattan Science Studio, im Al Nayzak Science House, am Canadian School Theater in Nablus sowie in zahlreichen weiteren Einrichtungen in Jericho, Jerusalem, Qalqilya, Bethlehem, Birzeit, Hebron, Ni'lin, Thahreya, Beit Our, Al Bi’neh, Raboud, Jabalya, Khan younis, Nablus, Ramallah und Gaza. So konnte Wissensvermittlung in eine Vielzahl palästinensischer Städte und Dörfer gebracht werden. Am Eröffnungstag alleine nahmen etwa 400 SchülerInnen palästinensischer öffentlicher und privater Schulen an den Aktivitäten teil.

Die gezeigten Filme leistetem einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsschaffung hinsichtlich Lebensmittelerzeugung und -verarbeitung und ergänzten das Wissen von Eltern und Kindern in Bezug auf die Herausforderungen der Lebensmittelproduktion dieses Jahrhunderts.

Filmauswahl 2018

Gefunden 0

Alle Pre-Jury-Mitglieder der Palästinenischen Gebiete anzeigen

Eine Jury aus insgesamt mehr als 30 lokalen Fachleuten für Wissenschaftsbildung und Wissenschaftskommunikation der teilnehmenden Länder sind bei der Auswahl der Filme eng eingebunden. Alle Festivalfilme werden übersetzt und in lokalen Sprachen synchronisiert oder untertitelt, um einem breiten Publikum den Zugang zu ermöglichen. 

Kontakt

Mona Kriegler

Director and Head of Cultural Programme


May Marei

Coordinator Cultural Programme


Unsere Partner und Sponsoren in den
Palästinensischen Gebieten

Partner und Sponsoren

Al Nayzak Organisation
A. M. Qattan Foundation
Ramallah Municipality
French Institute