Photo by Jeremy Yap on Unsplash

Goethe-Institut

Der Technologiepreis
2022

Ausgezeichnet wird der Film, der Technologien zur Verbesserung der Lebensbedingungen und der ökologischen Nachhaltigkeit beleuchtet. Der Film stellt auf verständliche Weise entscheidende Technologien vor, die unser Leben im 21. Jahrhundert in den Bereichen Mobilität, Gesundheit, Kommunikation oder Energie verändern oder verändern werden.

Der Technologiepreis

The Hacktivist

Heute vertrauen wir unser Leben vollständig der Technik an. Unsere Kreditkartendaten, unsere persönlichen Identitätsnummern, unsere privaten Gespräche und Fotos - all das ist in unseren Telefonen und Computern "sicher" aufgehoben. Aber wer sagt denn, dass Big Tech uns beschützen soll? Der prominente Hacker Andrew "Bunnie" Huang geriet erstmals mit dem US-Tech-Giganten Microsoft aneinander, weil er anderen beigebracht hatte, wie man die Xbox modifiziert. Fast 20 Jahre später verklagt er die US-Regierung, um das Recht auf die Nutzung und den Besitz von Technologie einzufordern, während er zusammen mit anderen Tech-Superstars wie Whistleblower Edward Snowden und Firmware-Hacker Sean Cross hackbare Hardware entwickelt. Bunnie ist davon überzeugt: "Wenn man das, was man hat, nicht hacken kann, gehört es einem nicht". Dieser Dokumentarfilm beschäftigt sich mit den Gedanken des Hackers zu den Themen Transparenz und Privatsphäre in der Hardware-Welt, während Bunnie seine Kindheit, seine Philosophie und seine Kontroverse auseinander nimmt. Der Film will die Zuschauer daran erinnern, dass sie die Technologie, die sie nutzen, selbst kontrollieren können und nicht Sklaven der Technologie sein müssen. Er ist eine dringende Erinnerung daran, dass wir alle aktive Nutzer und nicht passive Konsumenten von Technologie sind.

  • Kategorien Naturwissenschaft, Technologie und Biowissenschaft

  • Produktion Bambby Cheuk
  • Laufzeit 35 Minuten
  • Land Singapur
  • Jahr 2022

Über den Regisseur

Daniel Kuan