Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

D, 2018, 111 Min, Drama
Das Schweigende Klassenzimmer

Das Schweigende Klassenzimmer
© Studiocanal GmbH Julia Terjung

1956 erfahren einige Abiturienten in Stalinstadt durch die westlichen Medien über die blutige Niederschlagung des ungarischen Volksaufstands. Sie sind schockiert und legen am nächsten Tag während des Unterrichts eine solidarische Schweigeminute für die Opfer ein. Mit dieser Aktion geraten sie jedoch in die politischen Mühlen der noch jungen DDR. Der Volksbildungsminister persönlich verlangt von den Schülern innerhalb einer Woche die Rädelsführer zu benennen. Sie werden verhört, bedroht und unter Druck gesetzt – doch die Solidarität der Schüler ist wesentlich stärker als erwartet.

Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit.
Nachzulesen im Buch von Dietrich Garstka: Das schweigende Klassenzimmer.


Aufführungen in Budapest: 27. 9. 19:00 und 3.10. 18:30 

Pécs, Szeged und Debrecen

D, 2018, 111 Min., Drama, auf Deutsch, mit ungarischen UT
Regisseur: Lars Kraume | Hauptdarsteller: Leonard Scheicher, Tom Gramenz, Lena Klenke, Ronald Zehrfeld, Florian Lukas, Burghart Klaußner
Ungarischer Verleih: Mozinet
 

  

Top