Hanoi: Köchin Thuy Linh Nguyen Süß-saure Rippchen

Süß-saure Rippchen
©

Ein Rezept von Thuy Linh Nguyen, Köchin und Besitzerin des Restaurants Cafe Goethe.

Während meiner ersten Schwangerschaft hatte ich ständig das Verlangen nach süß-sauren Rippchen. Unter den etlichen Möglichkeiten, Schweinerippchen zu zubereiten, stillte das folgende Rezept mit seiner einfachen süß-sauer Soße meine pränatalen Macken.
 

Zutaten

1 kg Schweinerippchen
500 g Zucker
  Knoblauchessig
  Tomaten
  Salz, Pfeffer, Fischsauce, Schalotten
   
Empfehlenswert sind Babybackrips, da das Fleisch besonders zart ist. So ist das Fleisch leichter in den gewünschten Zustand zu bringen, in dem es nahezu vom Knochen fällt. Riptips sind ebenfalls eine interessante Variante. Die Knorpel, wenn lange genug geköchelt, sorgen für ein duftendes Aroma und eine knusprige Konsistenz. Fleischige Tomaten machen die Soße dickflüssiger, daher ist auch die Wahl dieser zu berücksichtigen.
 

Zubereitung

  1. Spülen Sie die Rippchen sauber ab. Schneiden Sie die nun in kleine Stücke und pochieren Sie sie.
  2. Pochieren Sie die Tomaten, um die Schale zu entfernen. Schneiden Sie die Tomaten in kleine Würfel.
  3. Erhitzen Sie die Schalotten und Öl in einer heißen Pfanne.
  4. Fügen Sie die Rippchen hinzu und rühren Sie unter niedriger Hitze regelmäßig um.

    Wenn die Rippchen goldbraun sind, geben sie den Essig und Zucker hinzu. Lassen Sie das Ganze bei schwacher Hitze köcheln, damit der Zucker langsam schmilzt und eine dünne Schicht über den Rippchen bildet.