Foto: Kai Wiedenhöfer

    1968

    Über Fikrun

    Fikrun wa Fann war eine von 1963 bis 2016 vom Goethe-Institut herausgegebene Kulturzeitschrift, die den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den islamisch geprägten Ländern gefördert und mitgestaltet hat. Mit dem Erscheinen der letzten Ausgabe „Flucht und Vertreibung“ (Heft 105) im Herbst 2016 wurde auch die Pflege und Aktualisierung dieses Online-Portals eingestellt.
    Copyright: Zaver Senocak

    Verlorene Generation - Über die türkischen Achtundsechziger

    Auch für die Türkei war 1968 ein wichtiges Jahr, und wie überall in Europa gingen auch hier die Studenten auf die Straße. Doch die Reaktion des türkischen Staates war härter und repressiver, viele türkische Alt-achtundsechziger wanderten nach Deutschland aus. Mit 1968 begann als Gegenbewegung zu den linksgerichteten Studenten zugleich die Renaissance des Islams in der Türkei: Einer der Protagonisten der ehemals rechten Studenten ist heute der Staatspräsident der Türkei. Von Zafer ŞenocakMehr ...
    Rote Sonne / Rote Sonne, Germany 1969, director: Rudolf Thome; Copyright: defd/Kinoarchiv

    Die Revolution auf 35mm - Eine Reise um die Welt 68er Film

    Kino und 1968: Im Vergleich zu den damaligen weltweiten politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen wäre man möglicherweise versucht, Film als nur sekundäres Phänomen, eher als Spiegel denn als Träger der Revolte begreifen. Und doch war das Kino von Anbeginn an dabei. Von Amin FarzanefarMehr ...
    Said; Copyright: Stefan Weidner

    Ein Kind in der Revolte - Ein junger persischer Student erlebt die Jahre 67/68 in Deutschland

    an einem tag im juni 1967 ging ich, wie übrigens fast jeden tag, ins trikont-café in der münchner schellingstraße: café, buchhandlung und treffpunkt des sozialistischen deutschen studentenbundes, der triebkraft der revolte. ein berg von flugblättern lag auf der theke, irgend jemand fragte mich: „genosse, willst du sie nicht verteilen?“ ich warf einen blick auf den titel: „der obermetzger von persien ist in münchen“. und schon nahm ich einen stapel, klemmte ihn unter den arm, ging zum stachus und verteilte sie; ich war 19. Von SaidMehr ...
    Singer-Songwriter Wolf Biermann. Copyright: picture alliance/dpa

    Protest ohne Echo - 1968 in der DDR

    Für die Jungen, Aufmüpfigen hinterm Eisernen Vorhang war es ein trauriges Jahr. Es war das Ende vom Anfang, der Sieg des Stumpfsinns über das rebellische Denken. Damals lernten viele Ostdeutsche ihre dissidenten Dichter lesen: »Ich stand auf der Brücke, / Allein vor der trägen Kälte des Himmels. / Atmet noch schwach, / Durch die Kehle des Schilfrohrs, / Der vereiste Fluss?« Von Evelyn FingerMehr ...