Photo: Markus Kirchgessner

    West-östliche Kinemathek

    Über Fikrun

    Fikrun wa Fann ist eine Kultur-
    zeitschrift, die den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und islamisch geprägten Kultur-
    kreisen fördert und mitgestaltet. Autoren aus Deutschland, Europa und der islamischen Welt kommen neben anderen internationalen Stimmen zu Wort. Fikrun wa Fann bietet neben Information und Dialog mit den und innerhalb der islamisch geprägten Kulturkreise ein literarisches Forum für aktuelle gesellschaftspolitische Debatten.
    Film verstehen Menschen unabhängig von Herkunft und Bildung von allen Kunstformen wohl am besten. Filme aus der islamischen Welt und aus Europa machen mit neuen Themen zunehmend auch der amerikanischen Traumfabrik und alten Klischees Konkurrenz.

    Ihre Meinung zu diesem Thema? Schreiben Sie an kulturzeitschriften@goethe.de!

    Kino zwischen den Kulturen

    Sibel Kekilli tanzt mit Fatih Akin bei den Dreharbeiten zu 'Gegen die Wand'. Copyright WÜSTE Filmproduktion, Foto: Kerstin Stelter
    Mit "Gegen die Wand" gewann der Regisseur Fatih Akin den Goldenen Bären auf der Berlinale. Seither ist das deutsche Publikum offener für deutsch-türkisches Kino. Woher aber kommt dieser Erfolg und was genau ist dieses "Kino zwischen den Kulturen"?
    Von Amin FarzanefarMehr ...

    Geld, Exotismus und Ästhetik
    Wie orientalische Filme nach Europa kommen

    Bassem Samra in 'El Medina - Die Stadt' von Yousry Nasrallah (1999). Foto: Kool Filmdistribution
    Auf dem europäischen Markt kommen nur wenige Filme aus dem Orient an. Der auf die Region spezialisierte Verleiher Ludwig Ammann erklärt, dass das weniger an Vorurteilen der Konsumenten als vielmehr an ökonomischen Faktoren liegt.
    Von Ludwig AmmannMehr ...

    Die Bilder bewegen sich wieder
    Film und Kinolandschaft in Afghanistan

    Mohmmad Arif Herati in 'Osama' von Siddiq Barmak (2003). Copyright: Delphi Filmverleih
    Afghanistan wird im Westen allgemein als politisches Problem wahrgenommen. Dass es dort ein Kulturleben mit viel versprechenden Filmen und Filmprojekten gibt, wird meist übersehen. Martin Gerner hat in Köln ein Afghanisches Filmfestival ins Leben gerufen und erzählt von der Situation vor Ort.
    Von Martin GernerMehr ...

    Gebildet und gut angezogen
    Arabische Filmemacherinnen des modernen arabischen Kinos

    Szene aus Raja Amaris Filmdebut ‚Al-Sitar al-Ahmar’ (‚Roter Satin’, 2002). Copyright: Alamode Film/Pyramide International/ADR
    Frauen spielen auch als Regisseurinnen eine immer bedeutendere Rolle im zeitgenössischen arabischen Kino. Im Spannungsfeld zwischen Patriarchat und Islamisums einerseits und Emanzipationsbewegung andererseits gestalten sie eine neue, eindrückliche Filmsprache.
    Von Rebecca HillauerMehr ...

    Bestellen

    Jetzt bestellen

    Interessierte Leser können Fikrun über den Goethe-Webshop bestellen.
    8,50 € versandkostenfrei
    Zum Goethe-Webshop ...

    Antragsformular

    Institutionelle Empfänger oder Personen in islamisch geprägten Ländern, die im journalistischen oder kulturellen Bereich aktiv sind, können ein kostenloses Abonnement beziehen.
    Zum Antragsformular ...

    Qantara.de – Dialog mit der islamischen Welt

    Politik, Kultur, Gesellschaft: Informationen und Diskussionen auf Deutsch, Arabisch und Englisch

    Zenith Online

    Orient im Netz: kritisch, originell und ausgewogen