Foto: Kai Wiedenhöfer

    Medien

    Internetcafé in Antanarivo, Madagaskar. Foto: Markus Kirchgessner

    Das Glashaus
    Welche Rolle spielen die Medien im heutigen Iran?

    Die Iraner haben eine jahrzehntelange Erfahrung mit der Zensur und damit, wie man sie umgeht. Den neuen Medien kommt dabei eine herausragende Rolle zu. Dennoch geht das Katz und Maus Spiel zwischen Regierung und Opposition weiter wie zuvor. Von Amir Hassan CheheltanMehr ...
    Internetcafé in Teheran. Foto: Markus Kirchgessner

    Last exit: Internet
    Die iranische Opposition, die Medien und die Diaspora

    Die Proteste gegen die iranischen Präsidentschaftswahlen im vergangenen Jahr hätten ohne das Internet kaum effektiv organisiert werden können. Das Netz ist auch das wichtigste Mittel zur Information der Exil-Iraner geworden. Von Golineh AtaiMehr ...
    Zeitungsleser in der Al-Azhar Moschee in Kairo. Foto: Markus Kirchgessner

    Dauerkrise und Überangebot
    Medien in Libanon

    Der Libanon ist für seine reichhaltige Medienlandschaft und die weitgehende Freiheit von Zensur berühmt. Wie kann sich ein Land mit nur vier Millionen Einwohnern so viele Medien leisten, und wo liegen die Probleme? Von Mona NaggarMehr ...
    Amr Khaled © www.amrkhaled.net

    Islam als Lifestyle
    Was die islamische Medienrevolution bewirkt hat

    Das Genre der islamischen Unterhaltung hat nicht zuletzt einen erzieherischen Anspruch: Es will Werte transportieren und Jugendliche vom Islam überzeugen. Von Julia GerlachMehr ...
    Screenshot der Webseite zur Unterstützung von Abdel Kareem Nabil Soliman

    Tanz auf dem Vulkan
    Blogger in der arabischen Welt

    Das Internet eröffnet auch in der arabischen Welt neue Freiheiten und Chancen für die Demokratie. Es weckt jedoch ebenso wie in China und Iran den Widerstand von Autoritäten. Wer im Internet aktiv ist, geht Gefahren ein. Von Amira al-AhlMehr ...
    Kastanienblatt mit Kalligrafie, Osmanisches Reich, 19. Jahrhundert. © VG Bildkunst 201

    Das Gedicht des Tages direkt aufs Smartphone?
    Moderne arabische Literatur im World Wide Web

    Wenn es um die Popularität arabischer Schriftsteller geht, dann zählen heute nicht nur die Auflagen und Verkaufszahlen, sondern zunehmend auch die Klicks bei Youtube. Das Internet ist dabei, die arabischen Literaturlandschaften nachhaltig zu verändern. Von Martina SabraMehr ...
    Tim Otto Roth: Sans point de vue, 2009

    Copyright und Internet
    Neue Herausforderungen für Autoren und Verleger

    Die Revolution durch das Internet betrifft auch die Literatur. Wird es in Zukunft überhaupt noch Verlage geben? Und spielt das Copyright in Zeiten des Internets noch eine Rolle? Von Ilja BraunMehr ...
    Tim Otto Roth: Tristan QR. QR Mosaik auf weissen Kacheln, 2009

    Mediengesellschaft – Wissensgesellschaft?
    Wie das Islambild deutscher Medien entsteht

    Das Islambild in den westlichen Medien ist seit Jahrzehnten ein Gegenstand der internationalen wissenschaftlichen Forschung. Trotz zahlreicher positiver Entwicklungen in den letzten Jahren überwiegt eine negative Sicht auf den Islam. Woran liegt das? Von Kai HafezMehr ...
    Abdul-Ahmad Rashid. Foto: ZDF

    Forum am Freitag
    Muslime in deutschen Medien

    Auch das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Deutschland hat mittlerweile eine eigene Sendung für Muslime und islamisches Leben – wenn auch erst seit dem Jahr 2007. Auf sehr differenzierte Art werden auch kontroverse Themen behandelt. Von Abdul-Ahmad RashidMehr ...
    Der Islam in den deutschen Medien. Foto: Institut für Medienverantwortung

    Gegen die Einseitigkeit
    Vielfalt in deutschen Massenmedien

    Die Meinungsfreiheit, die in einer offenen Gesellschaft theoretisch besteht, muss auch genutzt werden. Dazu ist es notwendig, dass Bevölkerungsgruppen in den Medien repräsentiert sind. Wie sieht es in dieser Hinsicht in Deutschland aus? Von Sabine SchifferMehr ...
    Walid Siti: Aus der Serie „Familienbeziehungen“, 2004

    Neuer Streit um den Islam
    Warum die deutschen Medien die Anti-Islambewegung hofieren

    In Deutschland ist in den letzten Jahren eine gut vernetzte anti-islamische Bewegung entstanden, die in den Medien überaus erfolgreich ist. Wie ist das zu erklären und wie kann man den Gefahren begegnen? Von Stefan WeidnerMehr ...
    Willi Lemke, Sonderberater für Sport und Entwicklung des UN Generalsekretärs, mit Kindern aus der Illeys Grundschule, Dagahaley Camp, Dabaab, Kenya, 23. Juni 2008 © UNHCR

    „A man of the people“
    Was Sport für Entwicklung und Frieden wirklich heißt

    Willi Lemke. Ein Name, der an Werder Bremen erinnert, vielleicht an den Bremer Senat. Als UN-Sonderberater für Sport reist er jetzt in die Elendsviertel der Welt und zeigt, warum ein moralischer Appell auch im Jahr der ersten Fußball-WM in Afrika manchmal nötig ist. Von Simone FalkMehr ...
    Frank Schirrmacher. Foto: Tim Wegner © Karl Blessing Verlag

    Das Symptom ist diese Diagnose
    Frank Schirrmachers Sachbuch Payback über unseren Umgang mit dem Computer

    Payback bietet interessante Einblicke in das problematische Verhältnis von Mensch und Maschine. Doch dem aufmerksamen Leser zeigen sich erstaunliche Defizite. Von Simone FalkMehr ...