Photo: Markus Kirchgessner

    Migration

    Über Fikrun

    Fikrun wa Fann ist eine Kultur-
    zeitschrift, die den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und islamisch geprägten Kultur-
    kreisen fördert und mitgestaltet. Autoren aus Deutschland, Europa und der islamischen Welt kommen neben anderen internationalen Stimmen zu Wort. Fikrun wa Fann bietet neben Information und Dialog mit den und innerhalb der islamisch geprägten Kulturkreise ein literarisches Forum für aktuelle gesellschaftspolitische Debatten.
    Obwohl manche Beiträge zur Einwanderungsdiskussion nicht besonders ermutigend sind, wird in Deutschland endlich über eine demografische Realität gesprochen. Viele Einwanderer in der Bundesrepublik haben muslimische Wurzeln. Aber was ist eigentlich deutsch? Und was ist islamisch? Fikrun wa Fann trägt bei zur Debatte über den Einfluss von Migration auf Kultur und Gesellschaft.

    Ihre Meinung zu diesem Thema? Schreiben Sie an kulturzeitschriften@goethe.de!

    Nie mehr Migrations-Ali

    Projekt Migration. Ausstellung Kölnischer Kunstverein. Foto/Copyright: Stefan Weidner
    Hier zu Hause, hier erfolgreich: Die neue türkischstämmige Mittelschicht. Vier Porträts.
    Von Susanne GaschkeMehr ...
    Ben Plefka: aus der Serie 'Räume der Begegnung' 2002/2003. Copyright: edition Körber-Stiftung, Hamburg 2003

    Globale Migration – Migration in Europa

    Europa ist ökonomisch und politisch mit der ganzen Welt verbunden und, geografisch betrachtet, der westliche Ausläufer des Eurasischen Kontinents, und die Menschen sind eine migrierende Spezies. Damit sind bereits die wesentlichen Voraussetzungen für die Integration Europas in das weltweite Migrationsgeschehen genannt.
    Von Franck DüvellMehr ...

    Religion und Migration

    Moschee in Gelsenkirchen/Mosque in Gelsenkrichen, Germany. Copyright: Liebthal
    Das Verhältnis von Religion und Migration lässt sich nach zwei Seiten ausleuchten. Welche Bedeutung hat Religion im Kontext der Migration? Und: Welche Bedeutung besitzt Migration für Religion? Gewöhnlich steht die erste der beiden Fragen im Vordergrund: Es wird dann gefragt, welche Bedeutung Religion für die Selbstorganisierung und Mobilisierung von Migranten spielt - und die zweite Frage wird nur gestreift. In diesem Text wird ein anderer Schwerpunkt gesetzt: Es soll also gefragt werden, wie die Erfahrung der Migration der religiösen Suche eine bestimmte Ausrichtung verleiht - welche Fragen sie aufwirft und welche Antworten sie nahe legt.
    Von Werner SchiffauerMehr ...

    Bestellen

    Antragsformular

    Institutionelle Empfänger oder Personen in islamisch geprägten Ländern, die im journalistischen oder kulturellen Bereich aktiv sind, können ein kostenloses Abonnement beziehen.
    Zum Antragsformular ...

    Zenith Online

    Orient im Netz: kritisch, originell und ausgewogen

    Migration und Integration

    Migration verändert Kulturen. Das Goethe-Institut reflektiert diese Entwicklungen in Deutschland und weltweit und engagiert sich bei der sprachlichen Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern.