Foto: Kai Wiedenhöfer

    Übersetzung zwischen den Kulturen

    Über Fikrun

    Fikrun wa Fann war eine von 1963 bis 2016 vom Goethe-Institut herausgegebene Kulturzeitschrift, die den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den islamisch geprägten Ländern gefördert und mitgestaltet hat. Im Herbst 2016 erschien die letzte Ausgabe „Flucht und Vertreibung“ (Heft 105).
    Übertragungen von Texten aus anderen Kulturkreisen sind nicht nur eine Herausforderung für den Übersetzer. Die Bedeutung von interkulturellen Missverständnissen wurde bisher oft unterschätzt, unter anderem auch was die Entstehung der modernen europäischen und islamischen Kulturen betrifft.

    Ihre Meinung zu diesem Thema? Schreiben Sie an
    Mail Symbolkulturzeitschriften@goethe.de!

    Zwischen Hammer und Amboß

    Das Übersetzen zwischen zwei so grundverschiedenen Kulturen wie der deutschen und der arabischen ist mit besonderen Schwierigkeiten behaftet. Der bekannte Arabisch-Übersetzer Hartmut Fähndrich weiß davon ein Lied zu singen.
    Von Hartmut FähndrichMehr ...

    Zur Übersetzbarkeit des Korans

    El Corán. Spanische Übersetzung von Julio Cortes. Tahrike Tarsile Qur’an, 2003.
    Gläubigen Muslimen gilt der Koran als unübersetzbar. Dennoch gibt es zahlreiche Versuche, den Koran in europäische Sprachen zu übersetzen, auch ins Deutsche. Von den Schwierigkeiten, aber auch den Erfolgen berichtet Navid Kermani.Mehr ...

    Die lateinisch-arabischen Übersetzungen in Andalusien

    Foto: Magdalena von Angerer
    Die lateinisch-arabische Übersetzerschule in Toledo im 12. Jahrhundert gilt gemeinhin als frühes Idealbild des kulturellen Austausches. Was aber waren die politischen Motive hinter dem Mythos der Übersetzerschule von Toledo?
    Von Dag HasseMehr ...