Perspektivwechsel

bangaloREsidency – progressive, participative, collaborative (Solo, Kochi in Kerala)

© Christoph Bertrams

Projektbeschreibung

Das Goethe – Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore bietet in Zusammenarbeit mit lokalen Kunst- und Kulturorganisationen die bangaloREsidency an. Die bangaloREsidency ist eine Plattform, auf der an Indien interessierte KünstlerInnen aus Deutschland mit weltoffenen und kulturinteressierten BürgerInnen, KünstlerInnen und NGOs in Bangalore und Umgebung zu einem produktiven Austausch zusammenkommen.

Derzeit lädt das Goethe – Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore zur Bewerbung für die Solo-bangaloREsidency@Pepper House in Kochi, Kerala, in Zusammenarbeit mit der Pepper House Residency der Kochi Biennale Foundation, ein.

Dabei handelt es sich um ein laufendes Künstlerresidenz-Projekt, das Teil der Kochi-Muziris Biennale ist und von der Kochi Biennale Foundation durchgeführt wird. Die Kochi-Muziris Biennale ist Indiens erstes Festival zu Gegenwartskunst, das konstant alle zwei Jahre am historischen Hafen von Kochi und auf Inseln in der Umgebung veranstaltet wird. Die Pepper House Residency zielt darauf ab, sowohl lokale als auch internationale Künstler anzuziehen, aber auch Fachleute, StudentInnen und WissenschaftlerInnen. Diese arbeiten dort zusammen, und tauschen sich über deren Perspektiven auf Kunst, Architektur, Urbanismus und verwandten Forschungsfelder aus.

Wichtige Termine

Bewerbungsschluss: 28.02.2018
Endauswahl: 15.03.2018
Start der Residenz: nach Absprache zwischen April und September (4-8 Wochen)

Teilnahmebedingungen

Die Residenz richtet sich an Künstler, die in Deutschland leben und arbeiten, sich ohne Probleme auf Deutsch und Englisch verständigen können und Interesse daran haben, ein Kunstprojekt innerhalb einer historischen Hafenstadt in Asien zu realisieren. Es ist nicht essenziell, dass das geplante Projekt vor Ende der Residenz fertig gestellt wird, aber im Hinblick auf die Pepper House Residency Show, als Begleitprogramm der Kochi-Muziris Biennale 2018, wäre eine Teilnahme auch für die Künstlerin bzw. den Künstler von Interesse. Von der Künstlerin bzw. dem Künstler wird ein Austausch mit der lokalen Szene erwartet, zudem eine Präsentation des Arbeitsprozesses oder des fertig gestellten Projekts am Ende der Residenz. Die Abhaltung eines Workshops während des Aufenthaltes wird begrüßt, ist allerdings keine Verpflichtung. Ein Abschlussbericht wird erwartet. Dieser dient der Veröffentlichung auf der Website des Instituts.

Neben der Verfolgung des eigenen Projekts wird von der Residentin bzw. dem Residenten erwartet, mit der lokalen Kunst-und Kulturszene in Austausch zu treten.

Leistungen des Programms

  • Finanzierung der An- und Abreisekosten (internationale Flüge, Economy Class)
  • Übernahme der Visumgebühren
  • Unterkunft während des bangaloREsidency-Programms in Kooperation mit der lokalen Gastgeberorganisation Pepper House – Kochi Muziris Biennale
  • Tagegeld in Höhe von Rs. 2000/- (innerhalb des Projektzeitraums)
  • Zuschuss zu den anfallenden Produktionskosten des Projekts in Kochi (nach Absprache)
© Christoph Bertrams

Bewerbungsunterlagen (digitale Bewerbung in Englisch, eine deutsche Version ist optional)

  • Lebenslauf
  • Informationen zu früheren, künstlerischen Projekten
  • Motivationsschreiben für die bangaloREsidency, inklusive der Darstellung der künstlerischen Ziele und Vorhaben (circa 250 Wörter)
  • Skype-Kontaktname
  • Alle Anlagen, die größer als 2 MB sind, bitte mit einem Filesharing-Service hochladen
  • Nur vollständige Bewerbungen, die den hier aufgelisteten Anforderungen entsprechen, können berücksichtigt werden.

Auswahlprozess

Die Bewerbungen werden von einer Jury, bestehend aus Experten des Kunstbereichs, der Zentrale des Goethe-Instituts, dem Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore und der Kochi Biennale Foundation beurteilt. Die finale Entscheidung wird unter Einbeziehung der Gastgeberorganisation getroffen.

Kontakt

Maureen Gonsalves
Programmkoordinatorin
Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore
Mail Symbolmaureen.gonsalves@goethe.de

Links zum Thema

Weitere Infos
Bewerbung