Projekte

Wettbewerb „Meine Welt – unsere Sprachen“ (Mazedonien)

Copyright: Goethe-Institut Das Verbindungsbüro des Goethe-Instituts in Skopje führte im Laufe des Jahres 2008 das Projekt „Meine Welt – unsere Sprachen“ durch, an dem sich 20 Grundschulen in Mazedonien beteiligten. Ausgangspunkt war ein Wettbewerb.
Die Schüler der 1. bis 9. Klasse bekamen die Aufgabe, ein Bild zu malen mit einem Motiv aus „ihrer Welt“. Danach sollten die Schüler versuchen, den Namen ihres Motivs in allen Sprachen zu finden, die als Muttersprachen in Mazedonien gesprochen werden. Neben der Landessprache Mazedonisch sind das vor allem Albanisch, Türkisch, Serbisch, Romanes und Vlachisch. Zusätzlich konnten die Schüler auch weitere europäische Sprachen recherchieren.
An der Durchführung des Wettbewerbs arbeiteten an den Schulen die Lehrer verschiedener Fächer zusammen. Die wichtigsten Multiplikatoren waren dabei die Deutschlehrer, die ihre Kollegen ansprachen, zum Beispiel im Fach Kunst oder den anderen Fremdsprachen.
Aus den an das Goethe-Institut geschickten Beiträgen entstanden verschiedene Produkte: ein Memory-Spiel, Plakate, T-Shirts und ein Film. Diese Produkte dienen dazu, den Sprachenreichtum des eigenen Landes, das Fremdsprachenlernen und die Mehrsprachigkeit in Europa positiv sichtbar und erfahrbar zu machen. Das Memory-Spiel bildete die Grundlage für einen landesweiten Wettbewerb im Jahr 2009.

Alle Ergebnisse und Produkte wurden den Eltern, Schülern, Lehrern und anderen Interessierten am 26. September 2008 in der deutschen Partnerschule Lazo Angelovski in Skopje präsentiert.

Ausschreibung (PDF, 64 KB)

Bilder zum Wettbewerb (12 Bilder)
Bilder zum Wettbewerb

Links zum Thema

mehrsprachICH

Ihr habt gewählt: Das ist unser Mehrsprachigkeitsbotschafter!

11 Fragen zur Mehrsprachigkeit

© colourbox.com
Erfolgreiche Litauer und Deutsche erzählen über das Sprachenlernen, Sprache im Alltag und die Mehrsprachigkeit in Litauen und Europa

SCHIRMHERRSCHAFT DES PROJEKTS

copyright: Europäische Kommission
Leonard Orban, Mitglied der Europäischen Kommission zuständig für Mehrsprachigkeit