Toulouse

AERA Habitat

We-Traders, wetraders, We-Trades, Aera Habitat
  Toulouse

AERA Habitat

AERA (Aktionen, Studien und Recherchen zu Architektur, Wohnraum und Stadt) entwickelt seit 2003 vor allem in sogenannten Problemvierteln Strategien des sozialen Wohnungsbaus, bei denen die Bewohner wieder ins Zentrum des Projektes rücken. In Zeiten der wirtschaftlichen, der sozialen, aber auch der ökologischen Krise sind die Familien aufgerufen, alles zu teilen, was es verdient geteilt zu werden, um den Gemeinschaftssinn innerhalb ihres Lebensraums, aber auch die gesellschaftliche Bedeutung von Architektur und Stadt zu stärken. Mit dem Ziel, Familien, denen keine Immobilienkredite gewährt werden, soziale Inklusion und ein Dach über dem Kopf zu sichern, erarbeitet AERA seit zehn Jahren gemeinsam mit dem Staat und Einrichtungen des sozialen Wohnungsbaus rechtliche Grundlagen für sozialverträgliche Genossenschaftsmodelle. Seit 2006 entwickelt und testet AERA Methoden, welche die Bewohner, sobald sie Mitglied der Genossenschaft sind, in die Planung, Gestaltung, Verwaltung und Wartung ihres Lebens- und Wohnraums einbindet. So soll der langfristige Erfolg eines Projekts gesichert werden. Von zwölf Projekten stehen zwei kurz vor dem Abschluss und sechs werden zwischen 2014 und 2016 fertig gestellt.



Trade

Partizipatives Wohnen, günstiges Wohnen, nachhaltige Stadtentwicklung, aktive Teilnahme am politischen Geschehen, Aufbau von Gemeinschaften
Finanzierung: Subventionen, Crowd-Funding, Wohnbaupartner

We

Architekten, Philosophen, Soziologen; Bürger, die sich für Tauschökonomien begeistern (aus sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Gründen)

Krise

Wohnungsknappheit, soziale, wirtschaftliche und ökologischer Krise, fehlende Partizipation im Wohnungssektor, zentralistische Planung (top-down)

Akteure

AERA Habitat Team

Info

www.aera-cvh.org