Künstler-Clips


Clips
„Gateways“ als Tor zur künstlerischen Vielfalt Europas – 27 Künstler aus 16 Ländern sind der Einladung der Kuratorin Sabine Himmelsbach gefolgt.

In den Gateways-Videoclips stellen die beteiligten Künstler sich selbst und ihre Arbeit im Kumu vor. Die Clips sind während des Ausstellungsaufbaus am 11. und 12. Mai 2011 am Kumu Art Museum in Tallinn entstanden.
Thomson & Craighead, Tallinn Wall/Beacon | © gateways

Eine Twitter-Wand fürs Kumu

Jon Thomson und Alison Craighead verfolgen eifrig die Meldungen auf Twitter. Jedoch nur solche, die im Umkreis von zehn Kilometern rund um das Kumu getwittert werden. Eine Auswahl davon wird ausgedruckt und angekleistert – 18 Tage lang je eine Spalte.Mehr ...
Ingo Günther, Worldprocessor | © gateways

Netzwelt auf der Kugel

Ein Globus zeigt eine kartografische Darstellung von Ländern, Kontinenten und Meeren. Auf diesen Globen geht es jedoch um mehr. Ingo Günther erklärt uns, dass es auf seinen Globen um Vernetzung geht und um den Zugang zu globalen Netzwerken.Mehr ...
boredomresearch, Real Snail Mail | © gateways

Digitale Schneckenpost

„Real Snail Mail“ ist der erste E-Mail-Service, der lebende Schnecken als Überträger von E-Mail-Nachrichten nutzt. Wir haben die beiden Künstler Vicky Isley und Paul Smith getroffen, als sie gerade dabei waren, den Schnecken einen gemütlichen Parcours einzurichten.Mehr ...
Christina Kubisch, Electrical Walk Tallinn/Magnetic Tallinn | © gateways

Die elektromagnetische Stadt

Christina Kubisch macht das elektromagnetische Tallinn erlebbar. Mit einem speziellen Kopfhörer und einem Stadtplan ausgestattet, hört man die Stadt, wie man sie nie gehört hat.Mehr ...
Escoitar.org, White Walk | © gateways

Hören, wie das Gras wächst

Bei einer Tour durch den Kadriorg-Park zeigt uns Enrique Tomás von Escoitar.org, was die Besucher beim Hörspaziergang „White Walk“ erwartet. Ausgestattet mit Kopfhörer und Audioguide mit eingebautem GPS machen wir uns auf eine akustische Reise.Mehr ...
Clara Boj und Diego Diaz, Observatorio | © gateways

Blick durch ein Fernrohr

Zwischen Kaffee-trinkenden Hotelgästen treffen wir Clara Boj, die im 24. Stockwerk auf der Dachterrasse des Radisson-Hotels in ein Fernglas schaut – auf die unsichtbaren WLAN-Netze Tallinns, die das Fernrohr auf geheimnisvolle Weise sichtbar macht.Mehr ...
Jenny Marketou, Red Eyed Sky Walkers / Silver Series | © gateways

Ballon-Überwachung

Am Ende sollen es 49 Ballons werden – einer nach dem anderen werden die silbernen Hüllen von Jenny Marketous „Sky Walkers“ mit einem Teil Helium und einem Teil Luft gefüllt.Mehr ...
Zoltán Szegedy-Maszák und Márton Fernezelyi, a (further) study on the genre of painting | © gateways

Zwischen Ölgemälden und High-Tech

Diese Leinwände an der Wand tragen abstrakte Bilder. Doch dahinter verbergen sich figurative Gemälde aus dem Fundus des Kumu – ein Blick durch das Gerät, das Zoltán Szegedy-Maszák und Márton Fernezelyiy installiert haben, beweist es.Mehr ...
Tanja Ostojić, Looking for a Husband with EU-Passport | © gateways

EU-Ehemänner gesucht

Tanja Ostojić erzählt, was sie auf ihrer „Suche nach einem Ehemann mit EU-Staatsbürgerschaft“ alles erlebt hat, wie die Hochzeit war, warum sie mittlerweile wieder geschieden ist, und wie sie ihre Suche für die Gateways-Ausstellung dokumentiert hat.Mehr ...
Katarzyna Krakowiak, All.fm in Tallinn | © gateways

Auf dem Kumu-Dach die Stille übertragen

Als „menschliche Antenne“ steigt die polnische Künstlerin Katarzyna Krakowiak auf das Dach des Kumu-Museums. Während ihrer einstündigen Performance in Tallinn möchte sie „die Stille übertragen“.Mehr ...
Mindaugas Gapševičius, Get a pattern | © gateways

Html statt H&M

Einen persönlichen Code generieren, ausdrucken, ausschneiden, auf ein weißes
T-Shirt drucken, anziehen! Mindaugas Gapševičius aus Litauen erklärt uns sein „Geschäftsmodell“.Mehr ...
RIXC, RENEW-ABILITY | © gateways

Mit den besten Grüßen an eine Bohne

Rasa Smite, Raitis Smits und Martins Ratniks aus Lettland, kurz das Kollektiv RIXC, hat mitten im Kumu eine Bohne gepflanzt. Ob die Bohnenpflanze bis in den Himmel wächst, wie RIXC es hoffen?Mehr ...
Timo Toots, Memopol-II | © gateways

Das Private auf großer Leinwand

Wer seinen Personalausweis in die Maschine steckt und „Start“ drückt, dem zeigt „Memopol“ des estnischen Künstlers Timo Toots auf einer riesigen Leinwand all das an, was das Internet an Privatem ausspuckt: Wohnort, Freunde, Arbeitgeber.Mehr ...
Achim Mohné und Uta Kopp, Remotewords.net | © gateways

Botschaft auf dem Dach

„Click here“ prangt in weißen Lettern auf dem Kumu-Dach. Wir treffen Achim Mohné and Uta Kopp, als sie auf ihrer Google Map von Tallinn und Umgebung stehen. Sie erzählen uns, warum sie eine Botschaft auf das Dach gemalt haben.Mehr ...
Kirsten Geisler, Maya Brush – First Life | © gateways

Maya Brush im Museum

Kirsten Geisler hat Maya Brush mit nach Tallinn gebracht. Maya ist eine virtuelle Schönheit – mit Facebook-Profil und einer eigenen DNA. Für ein Exclusiv-Interview stand uns Maya Brush leider nicht zur Verfügung, wohl aber Kirsten Geisler.Mehr ...
Petko Dourmana, Freestanding | © gateways

Türme aus Bytes, nicht aus Beton

Wer das Panorama Tallinns kennt, der wird sich über zwei gigantische Türme wundern, die er noch nie zuvor gesehen hat. Petko Dourmana hat sie in die Landschaft projiziert und erklärt uns, warum, wer repräsentieren will, heute keinen Baumeister mehr braucht.Mehr ...