Junge Journalisten

Kreativität im Journalismus

Foto: Colourbox.de

Wann ist ein Beitrag kreativ? Wie erregt ein Beitrag Aufmerksamkeit und motiviert den Leser dabei zu bleiben?

Es ist eine der obersten Maßgaben im Journalismus – kreativ zu sein, den Leser zu motivieren und zum Weiterlesen anzuregen. Dabei weiß jeder, der schon mal journalistisch tätig war, wie schwer es oft ist, einen guten Dreh zu finden, ein Thema originell aufzubereiten oder überhaupt ein spannendes Thema zu finden, über das man schreibt oder einen Audiobeitrag produziert. Hier ein paar Tipps zum Nachlesen und Nachdenken, wenn es mal wieder nicht so recht fließen will.

Originalität
Der Beitrag unterscheidet sich deutlich von vergleichbaren journalistischen Produkten, beispielsweise durch die thematische Ausrichtung oder die Umsetzung.

Überraschungsmomente
Nutzer bekommen immer wieder etwas geboten, womit sie nicht gerechnet haben – beispielsweise interessante, aber in der Öffentlichkeit zu wenig dargestellte Meinungen, ungewöhnliche Vergleiche, Bezüge oder Formulierungen.

Bewusster Klischeebruch
Gängige Klischees werden nicht bestätigt, sondern bewusst aufgebrochen. Nutzer haben die Möglichkeit, sich von einem bestimmten Thema ein anderes Bild zu machen.

Perspektivenwechsel
Der Beitrag betrachtet ein bestimmtes Thema aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Statt sich beispielsweise darüber aufzuregen, dass sich deutsche Touristen im Ausland peinlich benehmen, nimmt der Autor die Perspektive eines solchen Touristen ein und beschreibt was dieser denkt.

Hintergründig
Der Beitrag beantwortet Fragen, die sich die Zielgruppe stellt und die noch nicht gelöst sind. Das Gegenteil wäre, dass der Beitrag Fragen beantwortet, die schon lange gelöst sind bzw. deren Antworten die Zielgruppe wahrscheinlich nicht interessieren (Stichwort Relevanz!)

Assoziativ
Der Beitrag stellt im Aufbau und im Text Assoziationen zu Begriffen oder Bildern her, die den Inhalt verdeutlichen. Streitigkeiten in den Mannschaften der Fußball- Bundesliga können beispielsweise Assoziationen zu einem Vulkanausbruch wecken: Beim ersten Club brodelt es, beim zweiten sind bereits deutliche Erschütterungen zu vernehmen, beim dritten ist schon eine „Rauchwolke“ zu sehen, beim vierten versprüht der Trainer heiße Lava.

Mehrwert
Jedes mediale Angebot konkurriert nicht nur mit der unmittelbaren Konkurrenz sondern auch mit anderen Medien (also Radio mit TV/Online, Zeitung mit Radio/TV/Online etc.). Entscheidend ist also, welchen Mehrwert oder besonderen Nutzen ein Beitrag bietet. Nutzt er dafür die spezifischen Vorteile des Mediums? Klassische Beispiele im Online-Bereich wären weiterführende Links, Vernetzung mit älteren/Archiv-Inhalten, Kommentarfunktion, Möglichkeiten zum Download etc.

    TransEur(H)opeTheatre

    40 Jugendliche aus 4 Ländern treffen sich, um ein Theaterstück auf die Bühne zu bringen

    Aktuelle Projekte

    Aktuelle Projekte des
    Goethe-Instituts Madrid

    Step into German

    Komm in die fantastische Welt von deutscher Musik und Deutschlands populärstem Sport, Fußball.