Kirsten Boie

Oetinger Verlag
Oetinger Verlag

Die Wirklichkeit, wie ich sie wahrnehme, hat beim Schreiben immer eine größere Rolle gespielt als literarische Vorgaben.

Kirsten Boie wurde 1950 in Hamburg geboren, wo sie noch heute lebt mit ihrem Mann und zwei inzwischen erwachsenen Adoptivkindern. Sie studierte Deutsch und Englisch und promovierte in Literaturwissenschaft über die frühe Prosa von Bertolt Brecht. Von 1978 bis 1983 unterrichtete sie in Hamburg, aber nach der Adoption ihres ersten Kindes musste sie auf Verlangen des vermittelnden Jugendamtes die Lehrtätigkeit aufgeben. Daraufhin begann sie zu schreiben. Bereits ihr erstes Buch Paule ist ein Glücksgriff (1985) fand große Beachtung und wurde mehrfach ausgezeichnet. Seitdem hat sie über achtzig Bücher geschrieben, die in zahlreiche Sprachen übersetzt worden sind. Neben Kinder- und Jugendbüchern schreibt Kirsten Boie auch Vorträge und Aufsätze zu verschiedenen Aspekten der Kinder- und Jugendliteratur und der Leseförderung.

Unter anderen Preisen und Nominierungen, wurde sie 2007 für ihr Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises und 2008 mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet.

    Buchtipp: Nathan und seine Kinder

    Ein spannender Roman, der im Jahr 1192 in Jerusalem spielt und die Frage des Zusammenlebens zwischen Kulturen und Religionen auf aktuelle Art aufgreift.