Produktion - Die Deutschen und der Atomausstieg und die Energiewende

Produktion 2 (Endprodukt): Erstellen eines Videos

Erstellen eines Videos als Beitrag für das „Portal für politische Information"

In Deutschland sind viele Menschen an einem Atomausstieg interessiert . Zur Information der Leute über die Bedeutung und die Konsequenzen eines Atomausstieges wollen Sie ein Video für das „Portal für politische Informationen“ machen und es dort veröffentlichen. Sie bereiten sich darauf vor, dieses Video zu gestalten.

1a. Sprechen über das Thema „Atomausstieg – Warum? – Wie?“

Finden Sie sich in den Kleingruppen von 2-3 Personen zusammen.
Sprechen Sie nun mit Ihren Partnern über die Inhalte, die Informationen, die Sie schon haben, das Konzept und den Ablaufplan. Was soll in den Beitrag? Hier sind wichtige Punkte, die erklärt werden müssen:
  • warum wollen die meisten Deutschen einen Atomausstieg?
  • wann sollen alle Atomkraftwerke abgeschaltet werden?
  • was sind die Alternativen (erneuerbare Energien)?
  • was ist besser an den Alternativen?
  • was sind die Probleme bei erneuerbaren Energien, die man noch überwinden muss?
  • wäre das auch in Ihrem Land möglich?

1b. Schreiben eines Scripts oder eines Drehbuches für den Beitrag

Schreiben Sie nun zusammen ein Script oder Drehbuch zu Ihrem Video mit Ihren Antworten zu den vorherigen Fragen für das „Portal für politische Information“. Finden Sie auch passende Fotos zu Ihrer Illustration die am besten zu dem Thema passt.

2a. Durchführung und Erstellung von Podcasts oder eines Videos

Erstellen Sie mit Ihrem Beitrag ein Video von 3-4 Minuten mit MS Photo Story 3 (Link siehe unten), in dem Sie den Atomausstieg und die Gründe und Konsequenzen erklären.

2b. Präsentation der Beiträge im Kurs

Präsentieren Sie Ihre Beiträge im Kurs, im Plenum.

Download SymbolLerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten (PDF, 331 KB)

Links zum Thema

Weblog: Rorys Berlin-Blog

Rory MacLean Weblog
Wie lebt man sich in Berlin ein? Reiseschriftsteller Rory MacLean beschreibt sein neues Zuhause mit Scharfsinn und Humor.

Weblog: „Meet in Finland“

Unter „Meet in Finland“ können Sie lesen, was Autoren und Künstler, die auf Einladung des Goethe-Instituts eine längere Zeit in Finnland verbringen, dort erleben.