Sehen (Teil 2) - Die Deutschen und Fußball (B1)

Video: „Randale am Wochenende - Gewalt in deutschen Stadien“

Sie lernen etwas über die Deutschen und der Fußball und besonders über die Gewalt von deutschen Fans in deutschen Stadien.

1. Video: „Randale am Wochenende – Gewalt in deutschen Stadien“

Sprechen Sie mit einem Partner über die folgenden Punkte vor dem Sehen des Videos:
  • Worum wird es in dem Video wahrscheinlich gehen?
  • Waren Sie schon einmal bei einem großen Ereignis mit Massen von Menschen?
  • Was war es und wie haben Sie sich gefühlt?
  • Haben Sie schon einmal Gewalt in Stadien erlebt?

2. Arbeit mit neuen Vokabeln

Es geht um die Probleme bei einem Fußballspiel mit dem Fußballclub Dynamo Dresden und um gewalttätige Fans. Diese Wörter werden Sie hören, die Sie vielleicht noch nicht kennen. Benutzen Sie ein gutes zweisprachiges Wörterbuch wie z.B. www.dict.cc
Download SymbolLerntipp zum Arbeiten mit einem Wörterbuch (PDF, 184 KB)

Glossar:

unterklassig
die Mehrzahl und die Minderheit
auffällig
die Ausschreitungen
die Festnahme
gewaltbereit
die Randale
der Randalierer
die Festnahme, -n
härter durchgreifen
guter Dinge sein = zuversichtlich sein
beschädigen
der Ombudsmann
dahinsiechen = hier: nicht funktionieren
gereizt
das Muster
ramponiert
das Feindbild
pauschal
verurteilen

3. Sehen Sie das Video „Randale am Wochenende – Gewalt in deutschen Stadien“ zum ersten Mal an und beantworten die folgenden Fragen:

  • Worum geht es in dem Video?
  • Was ist das Hauptthema?
  • Waren Ihre Vermutungen richtig oder falsch?
Download SymbolLerntipp zum Hören und Sehen authentischer Texte (PDF, 169 KB)


Quelle: Deutsche Welle

Nächste Übung
Wer sagt was?
Links zum Thema

Weblog: Rorys Berlin-Blog

Rory MacLean Weblog
Wie lebt man sich in Berlin ein? Reiseschriftsteller Rory MacLean beschreibt sein neues Zuhause mit Scharfsinn und Humor.

Weblog: „Meet in Finland“

Unter „Meet in Finland“ können Sie lesen, was Autoren und Künstler, die auf Einladung des Goethe-Instituts eine längere Zeit in Finnland verbringen, dort erleben.