Sehen (Teil 1) - Die Deutschen und die Migration und Integration

Video: „Hey, Mr.Nazi“

4. Passende Erklärung wählen

Was können die folgenden Strophen aus dem Lied bedeuten?

„Und wir sagen hey Mr. Nazi komm auf meine Party ich zeig dir meine Kultur.
Das hier sind Sushi und Technik, Mangas und Origami, ich kenn das seit meiner
Geburt.“



„Ich greif dich nicht an, ich reich dir die Hand
Bitte hör auf meine Worte, saug sie ein wie ein Schwamm
Denn es ist leicht zu sagen, Nazis raus
Doch jeder Mensch kann sich verändern, ich glaub Nazis auch“



„Doch du trittst auf den Mann ein und lässt ihn liegen
und das Schlimmste daran, er war Familienvater und nun herrscht bei ihm zu Hause ein riesen Drama.
Die Tochter versteht es nicht und fragt sich jeden Tag:
"Mama sag mir doch, warum ist denn der Papa nicht mehr da?
Er hat aber versprochen er kauft mir neue Schwimmflügel und das wir Picknick machen
gehen bei den Windmühlen."
Später wird sie verstehen was das alles heißt, doch jetzt steht sie nur da und
sieht
wie Mama weint.“



„Oder wenn du verliebt bist, ich brauch es nicht mal selbst zu sagen,
das Gefühl als könntest du die ganze Welt umarmen.
Ich weiß du kennst es auch, wir sind nicht komplett verschieden.“



„Es ist nicht leicht sich mit Einsamkeit herumzuschlagen.
Jeder Mensch will doch Gleichgesinnte (= Freunde) um sich haben.
Und eh du dich versiehst bist du im Freundeskreis, indem man mit dem Finger auf
andershäutige (Menschen, die eine andere Hautfarbe haben) Leute zeigt.“



„Und früher war ich selbst ein kleiner Rassist und sowas kommt von mir, seht ihr
jetzt wie einfach das ist?“
Nächste Übung
Sprechen über das Video

Weblog: Rorys Berlin-Blog

Rory MacLean Weblog
Wie lebt man sich in Berlin ein? Reiseschriftsteller Rory MacLean beschreibt sein neues Zuhause mit Scharfsinn und Humor.

Weblog: „Meet in Finland“

Unter „Meet in Finland“ können Sie lesen, was Autoren und Künstler, die auf Einladung des Goethe-Instituts eine längere Zeit in Finnland verbringen, dort erleben.