Unsere Kurse

        • Interaktion im Unterricht mit digitalen Medien; Foto: Goethe-Institut

          Ihr Ziel

          Sie unterrichten Deutsch als Fremdsprache (DaF) und möchten Ihre Lernenden zur aktiven Teilnahme am Unterricht motivieren? Sie möchten die Interaktion Ihrer Lernenden im Unterricht fördern und dabei digitale Medien einbeziehen? Ihnen ist ein professioneller Umgang mit modernen Medien im Unterricht wichtig?

          Was bietet der Fernkurs Interaktion im Unterricht mit digitalen Medien?

          Bei der Online-Fortbildung INTERAKTION IM UNTERRICHT MIT DIGITALEN MEDIEN erwerben Deutschlehrende didaktische und unterrichtspraktische Kompetenzen für die Einbindung digitaler Medien in ihren Unterricht, um die Interaktionsprozesse in ihrem Unterricht anzuregen bzw. zu intensivieren.

          1. Sie bekommen einen Überblick über digitale Werkzeuge und Übungsangebote, die sich besonders gut für die Interaktionsförderung im Unterricht eignen, und erkennen didaktisch-methodische Potentiale digitaler Medien.
          2. Sie lernen neue Formen der Partizipation in Lernprozessen kennen, zum Beispiel, durch die Zusammenarbeit mit Lerngruppen in anderen Ländern oder durch lernweltübergreifende Verbindungen.
          3. Auf der Online-Lernplattform des Goethe-Instituts können Sie sich anhand von konkreten Beispielen mit anderen Teilnehmenden aus der ganzen Welt über mediengestützte Handlungsmöglichkeiten im Unterricht austauschen.
          4. Anhand von Unterrichtsmitschnitten und Unterrichtsskizzen und angeleitet von erfahrenen Tutoren erarbeiten Sie sich neue mediengestützte Lehr- und Lernszenarien.
          5. Gemeinsam mit anderen Teilnehmenden erarbeiten Sie sich eine Sammlung von hilfreichen Materialien und Tipps zur Förderung der Interaktion in Ihrem Unterricht und sammeln praktische Erfahrungen für einen lernergerechten Einsatz digitaler Medien.

          Voraussetzungen

          1. Mehrjährige Sprachlehrerfahrung oder
          2. laufendes oder abgeschlossenes Studium DaF/Lehramtsstudium Deutsch oder einer modernen Fremdsprache oder
          3. ein abgeschlossener Fernstudienkurs DaF
          4. Möglichkeit, bestimmte Aufgaben im eigenen Unterricht umzusetzen.

          Zusätzliche Voraussetzung für Nicht-Muttersprachler: mindestens Sprachniveau B2.

          Auf den Seiten 2-5 finden Sie weitere Informationen zu diesem Kurs.

        • Interaktion im Unterricht mit digitalen Medien; Foto: Goethe-Institut

          Kursbeschreibung

          Soziale Interaktion im Fremdsprachenunterricht fördert die Motivation zum Lernen und hilft das Gelernte besser zu behalten. Der interaktionsorientierte Unterricht bietet viele authentische Kommunikationssituationen, in denen die Lernenden sprachlich handeln, das heißt über Themen und Inhalte, die für sie von Interesse sind, in der Fremdsprache miteinander ins Gespräch kommen, Bedeutungen aushandeln und Meinungen austauschen. Diese Interaktionsprozesse werden durch digitale Medien angeregt und intensiviert. Ziel des Kurses ist es, Möglichkeiten und Potentiale der Interaktionsförderung mittels digitaler Medien aufzuzeigen. Der Kurs vermittelt, wie die Lehrkräfte ihren Unterricht mit Einsatz digitaler Medien gestalten können, um ihre Lernenden zur aktiven Teilnahme am Unterricht zu motivieren. Durch die Wahl von mediengestützten Arbeitsformen, die eine stärkere Lernerpartizipation zur Folge haben, wird neben der Veränderung sozialer Beziehungen im Unterricht auch die Lernerautonomie gestärkt. Die Verantwortung für Lernprozesse wird zunehmend von der Lehrkraft auf die Lernenden selbst übertragen. Im Kurs sammeln die Teilnehmenden gemeinsam Ideen, wie sie in ihrem Unterricht Lernende zur aktiven Teilnahme motivieren und ihren Redeanteil erhöhen können. Dies erreicht man in erster Linie durch kooperative mediengestützte Arbeitsformen, mit denen sich die Teilnehmenden im Kurs beschäftigen. Mithilfe kurzer Videos aus authentischen Lehr- und Lernsituationen können Sie Kollegen und Kolleginnen beim Unterrichten über die Schulter sehen und so Anregungen für Ihren eigenen Unterricht gewinnen.

          Die Aufgaben im Kurs ermöglichen den Teilnehmenden Selbsterfahrungen mit verschiedenen Medien, verschiedenen interaktiven Arbeitsformen sowie mit aufgabenorientiertem Lernen. Im Kurs werden unterschiedliche Werkzeuge und interaktionsfördernde Arbeitsformen vorgestellt, die den Teilnehmenden als Anregungen für die eigene Planung dienen. Die Teilnehmenden planen gemeinsam mit einem Partner eine Unterrichtssequenz für eine ausgewählte Arbeitsform zur Förderung der Interaktion in ihrem Unterricht und probieren ihre Planung im Unterricht aus.

          Der tutoriell betreute Fortbildungskurs dauert acht Wochen. In dieser Zeit sollten Sie mit einem wöchentlichen Zeitaufwand von ca. fünf Stunden rechnen.

          Im Kurs arbeiten Sie in einer Online-Gruppe von bis zu 18 Teilnehmenden.

          Auf der Seite 3 finden Sie weitere Informationen zu diesem Kurs.

        • Interaktion im Unterricht mit digitalen Medien; Foto: Goethe-Institut

          Welche Vorteile hat das Lernen in der Gruppe?

          Sie können durch die Zusammenarbeit mit anderen Teilnehmenden aus der ganzen Welt:

          1. sich zu verschiedenen Aspekten der Interaktionsförderung austauschen und darüber diskutieren,
          2. sich gegenseitig unterstützen und helfen,
          3. in kleineren Gruppen an einer Aufgabe arbeiten und zusammen ein Ergebnis erreichen,
          4. die Beiträge der anderen Teilnehmenden kommentieren und ergänzen,
          5. Praxisideen gemeinsam entwickeln und erproben.

          Doppelter Nutzen: Sie profitieren von der Kombination aus Selbststudium und Austausch auf der Lernplattform.

          Kursverlauf

          Kurz vor Kursbeginn erhalten Sie den Registrierungscode zu Ihrem Kurs sowie den Link zur Lernplattform per E-Mail vom Fernkursbüro. Auf der Lernplattform werden Sie von Ihren Tutorinnen im Kursraum in Empfang genommen und starten mit der Bearbeitung. Am Anfang jeder Kurswoche werden die Übersicht für die ganze Woche sowie die entsprechenden Aufgaben freigeschaltet. Innerhalb einer Woche haben Sie eine relativ flexible Zeiteinteilung. Sie bearbeiten das Kursmaterial und lösen individuelle und kooperative Aufgaben. Während des Kurses finden mind. zwei Online-Livesitzungen statt, in denen Sie gemeinsam mit Ihren Kurskollegen unterschiedliche Möglichkeiten der Interaktionsförderung mit digitalen Medien diskutieren, die Ergebnisse Ihrer Gruppenarbeit präsentieren und sich über Ihre Erfahrungen mit neuen mediengestützten Arbeitsformen und digitalen Anwendungen austauschen.

          Betreuung während des Kurses

          Während des gesamten Kurses werden Sie von zwei qualifizierten Tutorinnen betreut. Diese kommentieren Ihre Aufgaben, geben individuelle Lerntipps und stehen für allgemeine Fragen auf der Lernplattform oder per E-Mail zur Verfügung.

          Materialien

          In dem Online-Gruppenkurs INTERAKTION IM UNTERRICHT MIT DIGITALEN MEDIEN stehen alle Kursmaterialien sowie Einzel- und kooperative Aufgaben in digitaler Form auf der Lernplattform des Goethe-Instituts zur Verfügung. Im Preis sind alle Materialien enthalten, die Sie für diesen Kurs benötigen.

          Auf Seite 4 finden Sie weitere Informationen zu diesem Kurs.

        • Interaktion im Unterricht mit digitalen Medien; Foto: Goethe-Institut

          Kursinhalte

          Die Inhalte dieser Weiterbildung wurden von Experten verfasst und werden laufend aktualisiert. Sie enthalten neben den mediendidaktischen Grundlagen praktische Anleitungen für Ihren täglichen Unterricht. Im Preis sind alle Materialien enthalten, die Sie für diesen Kurs benötigen.

          Die Online-Fortbildung besteht aus drei Modulen sowie drei Online-Livesitzungen:

          1. Modul 1: Einführung in das Thema „Interaktion und digitale Medien“
            In diesem Modul setzen Sie sich mit den Medien im Alltag und im Unterricht auseinander und analysieren Ihren Unterricht im Hinblick auf die Interaktionsorientierung und didaktisch-methodische Potentiale digitaler Medien. Gemeinsam mit Ihren Kurskollegen sammeln Sie Faktoren, durch die die Interaktionsprozesse im Klassenraum gefördert werden.
          2. Modul 2: Sprachliche Interaktion mit digitalen Medien
            In diesem Modul lernen Sie interaktionsfördernde Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien kennen und entwerfen neue mediengestützte Lehr- und Lernszenarien für Ihren Unterricht. Sie lernen viele praktische Ideen zur Förderung der Interaktion mittels digitaler Medien kennen, indem Sie die Datenbank „Digital Unterrichten“ erkunden und sich mit Praxisbeispielen zum Einsatz von Tablets im Unterricht befassen. Sie erkunden neue Formen der Interaktionsförderung innerhalb und außerhalb des Unterrichts und erkennen das Potential der kooperativen Unterrichtsprojekte und der Deutschlerner-Community für das Erlernen und Benutzen der deutschen Sprache. Sie beschäftigen sich mit interaktionsfördernden Adaptionen von Lernmaterial, analysieren eine Beispieladaption und machen Vorschläge zur Adaption von Lernmaterial unter Berücksichtigung digitaler Medien. Anschließend werden Ihnen verschiedene spielerische Möglichkeiten, Deutsch zu lernen, vorgestellt und Sie erstellen eine Übersicht über neue Ideen für Ihren Unterricht. Am Ende des Moduls analysieren Sie verschiedene Unterrichtsmitschnitte mit Einsatz digitaler Medien und sammeln Indikatoren für eine erfolgreiche Interaktionsförderung mithilfe digitaler Medien.
          3. Modul 3: Unsere Ideen zu interaktionsfördernden Arbeitsformen
            In diesem Modul arbeiten Sie gemeinsam mit Ihrem Partner eine Unterrichtssequenz oder einen Plan für ein kursübergreifendes Projekt aus und präsentieren Ihre Planung in einer Online-Livesitzung. Abschließend erstellen Sie eine Sammlung interaktionsfördernder Arbeitsformen für Ihren Unterricht.

          Im Laufe des Kurses finden drei Online-Livesitzungen statt, in denen Sie die Ergebnisse Ihrer Gruppenarbeit präsentieren und die Möglichkeit haben, sich über die Planungen Ihrer Kurskollegen zu informieren und zu diskutieren.

          Worin unterscheiden sich Kurs Interaktion im Unterricht mit digitalen Medien und Kurs Unterrichten mit digitalen Medien?
          Kursvergleich (PDF, 110 KB)

          Auf der Seite 5 finden Sie weitere Informationen zu diesem Kurs.

        • Interaktion im Unterricht mit digitalen Medien; Foto: Goethe-Institut

          Teilnahmebestätigung

          Nach erfolgreichem Abschluss der Online-Fortbildung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung des Goethe-Instituts, auf der die Teilnahme an einer Fortbildung im Umfang von 45 Zeitstunden ausgewiesen wird.

          Technische Voraussetzungen

          Die Voraussetzungen für Hard- und Software für den Fernkurs INTERAKTION IM UNTERRICHT MIT DIGITALEN MEDIEN finden Sie hier zum Download (PDF, 128 KB).

          Kurstermine 2017

          Der Kurs INTERAKTION IM UNTERRICHT MIT DIGITALEN MEDIEN startet zu folgenden Terminen:

          23.10.2017


          Kursdauer: 8 Wochen

          Anmeldung

          Die Anmeldung geschieht normalerweise per Post, Sie können das Anmeldeformular samt Anlagen aber auch eingescannt an fernlernen@goethe.de senden und den Namen des gewünschten Kurses in den Betreff schreiben. Vergessen Sie bitte nicht, auch Ihren höchsten Bildungsabschluss sowie gegebenenfalls Nachweise über Ihre Praxiserfahrung und Ihre Deutschkenntnisse beizulegen.

          Die Bezahlung erfolgt entweder mit Kreditkarte über den Webshop oder per Überweisung nach Erhalt der Rechnung.

          Nach Eingang Ihrer Anmeldung und Bezahlung sollten Sie mit etwa zwei Wochen Bearbeitungszeit rechnen. Kurz vor Kursbeginn bekommen Sie den Registrierungscode zum Online-Kursraum sowie Anweisungen, wie Sie sich registrieren können, per E-Mail zugeschickt.

        Interaktion im Unterricht mit digitalen Medien

        • Berufsbegleitende Online-Fortbildung
        • Neue Lehr- und Lernszenarien
        • Starker Praxisbezug
        • Multimediale Kursmaterialien
        • Austausch mit anderen Deutschlehrern
        € 395,-

          Deutsch für dich

          Deutsch für dich – Kostenlos gemeinsam Deutsch lernen © Goethe-Institut
          Kostenlos gemeinsam Deutsch lernen

          Kontakt
          Kontakt
          Sie haben Fragen zur Kurswahl und möchten sich zu einem Fernkurs beraten lassen? Das Fachberaterteam berät Sie gerne. Sie erreichen uns:

          per E-Mail
          fachberatung@goethe.de

          Migration und Integration

          Migration verändert Kulturen. Das Goethe-Institut reflektiert diese Entwicklungen in Deutschland und weltweit und engagiert sich bei der sprachlichen Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern.