Kooperationspartner

Neben eigenen Einrichtungen nutzt das Goethe-Institut die Möglichkeit enger und langfristiger Kooperationen mit geeigneten Partnern im Ausland.

Kulturgesellschaften / Goethe-Zentren

Unter "ausländisch-deutschen Kulturgesellschaften" werden ausländische Vereinigungen und von ihnen getragene Kultureinrichtungen zusammengefasst, die sich den Kulturaustausch mit Deutschland zum Ziel gesetzt haben. Sie erhalten eine jährliche Projektförderung des Goethe-Instituts und bieten vor allem Sprachkurse und Kulturprogramme an.

30 unter ihnen haben mit dem Goethe-Institut einen Kooperationsvertrag abgeschlossen und tragen den Namen "Goethe-Zentrum". Sie haben sich verpflichtet, ihre Sprach- und Kulturarbeit nach den Grundsätzen und Qualitätsmaßstäben des Goethe-Instituts zu gestalten.

Albanien
Argentinien
Aserbaidschan
Belgien
Bolivien
Brasilien
Bulgarien
Chile
Costa Rica
Dänemark
Dschibuti
Ecuador
El Salvador
Estland
Finnland
Frankreich
Georgien
Griechenland
Guatemala
Haiti
Honduras
Indien
Indonesien
Italien
Jamaika
Japan
Kambodscha
Kenia
Kolumbien
Libanon
Litauen
Madagaskar
Malaysia
Mali
Malta
Mazedonien
Mexiko
Republik Moldau
Mongolei
Mosambik
Namibia
Nepal
Neuseeland
Niederlande
Nicaragua
Pakistan
Panama
Paraguay
Peru
Polen
Rumänien
Russland
Simbabwe
Spanien
Südafrika
Tschechische
    Republik

Türkei
Uganda
Ungarn
Ukraine
USA

Lesesäle / Dialogpunkte / Informations- und Lernzentren

Das Goethe-Institut fördert öffentliche Bibliotheken und ähnliche Einrichtungen in den Gastländern.

Weltweit bestehen Kooperationen mit 77 deutschen Lesesälen, Dialogpunkten, Deutschland-Treffpunkten bzw. Informations- und Lernzentren. Sie werden vom Goethe-Institut mit Medien versorgt und vermitteln, abgestimmt auf die Anforderungen an den jeweiligen Standorten, Informationen über die deutsche Sprache und Kultur sowie ein aktuelles Deutschlandbild.

Weitere Informationen finden Sie unter

Deutsche Lesesäle
Dialogpunkt Deutsch
Informations- und Lernzentren

Sprachlernzentren

Sprachlernzentren sind Kooperationspartner des Goethe-Instituts, die Sprachkurse nach dem Modell und den Qualitätsstandards des Goethe-Instituts anbieten.

Das Goethe-Institut unterstützt die Sprachlernzentren durch Fortbildung der Lehrkräfte, Lehrmittel- und Ausstattungsspenden und laufende Beratung zu Aspekten der Methodik, Didaktik und des Managements.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter:

Armenien
Aserbaidschan
China
Jemen
Kamerun
Kasachstan/Kirgisistan
Libyen
Oman
Russland
Tadschikistan
Ukraine

Prüfungszentren

Die 307 lizenzierten Prüfungspartner sind berechtigt, die Sprachprüfungen des Goethe-Instituts in eigener Verantwortung abzunehmen. In der Regel führen sie auch vorbereitende Sprachkurse durch und werden von den Goethe-Instituten beraten.

Eine Übersicht nach Ländern finden Sie unter
Prüfungszentren weltweit