Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Bücher zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys
Beuys days

Buchcover
© Hatje Cantz, C.H. Beck, Prestel

Am 12. Mai 2021 wäre der 100. Geburtstag des 1986 verstorbenen Aktionskünstlers Joseph Beuys gewesen. Zu diesem Anlass erscheinen in diesem Jahr einige Bücher über diesen charismatischen Menschen.

Von Holger Moos

Mit seiner Theorie der Sozialen Plastik wollte Beuys die Grenzen zwischen Kunst und Gesellschaft überwinden. Sein Ziel war die Erweiterung des Kunstbegriffs. Jede*r sei in der Lage, die Welt sozial und kreativ zu gestalten. Daher rührt auch sein wohl populärster Spruch: „Jeder Mensch ist ein Künstler.“ In der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen findet eine gleichnamige Ausstellung statt. Zeitgenössische Künstler*innen und Vertreter*innen aus unterschiedlichsten Gesellschaftsbereichen treten darin in 12 Kapiteln mit Beuys in einen „vielschichtigen, transkulturellen Dialog“. Der dazugehörige Katalog Jeder Mensch ist ein Künstler. Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys ist bei Hatje Cantz erschienen (auch als englischsprachige Ausgabe).
 
Hiermit trete ich aus der Kunst aus © Edition Nautilus Beuys' Werk wurde auch immer kontrovers diskutiert. Die einen verehrten ihn, anderen galt er als Vielredner mit Weltverbesserungsanspruch oder gar als Scharlatan. Seine Aufzeichnungen, Gespräche und Vorträge gehören in jedem Fall ebenso zu seinem Werk wie sein bildnerisches Schaffen. In dem Band Hiermit trete ich aus der Kunst aus sind Gespräche und Vorträge versammelt.

Manches reizt zum Widerspruch

Philip Ursprung stellt in Joseph Beuys. Kunst, Kapital, Revolution 24 zentrale Beuys-Schauplätze vor. Es geht ihm darum, ein neues Verständnis von entscheidenden Aktionen und Projekten wie etwa I like America and America likes me, Wie man dem toten Hasen die Bilder erklärt oder 7000 Eichen zu schaffen. Ursprung will die Fixierung des Werks auf die Biografie des Künstlers lösen, um dessen Kunst „in den weiteren Zusammenhang mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts zu rücken“. Das Buch ist laut kunstbuchanzeiger.de eine „präzise argumentierende, sachkundige und engagierte Darstellung“, die NZZ dagegen empfiehlt es nur mit Einschränkungen, „nicht zuletzt, weil manches zum Widerspruch reizt“.
 
Aus der Zeit gerissen © Schirmer/Mosel Die enge Zusammenarbeit von Beuys mit der Fotografin Ute Klophaus (1940-2010) auf dem Gebiet der Performances geht in die 1960er-Jahre zurück. Beginnend mit Beuys' berühmtem 24-Stunden-Happening, das 1965 in der Wuppertaler Galerie Parnass stattfand, fotografierte Klophaus seine Aktionen über 20 Jahre lang. Die Beschäftigung mit Beuys geriet zum Schwerpunkt ihrer fotografischen Tätigkeit. Der Band Aus der Zeit gerissen versammelt rund 120 derart entstandene ikonische Bilder und begleitet eine Ausstellung im Von der Heydt-Museum in Wuppertal.
 
Auch das Medium Plakat nutzte Beuys ausgiebig, um seine Kunst und seine Ideen zu verbreiten. In Joseph Beuys: Plakate. Posters finden sich die Plakate des Künstlers, die einen besonderen Überblick über seine Arbeiten, Aktionen und Ausstellungen sowie sein Engagement für Politik und Gesellschaft bieten.

Sprache als plastisches Material

beuys 2021 Steidl Im Steidl Verlag erscheint voraussichtlich Ende Mai 2021 der Band beuys 2021, der das umfangreiche Jubiläumsprogramm anlässlich des 100-jährigen Geburtstags des Künstlers zusammenfasst und nach der Aktualität seines komplexen Wirkens fragt. Angekündigt wird diese Publikation als „Geistergespräch mit dem Künstler. Zahlreiche Menschen aus unterschiedlichen Sparten, Generationen und Kulturen treten mit seinen Aphorismen in einen assoziationsreichen Dialog über die Entstehung und Brauchbarkeit seines Bildes einer von der Kunst her gedachten Zukunft.“
 
Für Juni 2021 angekündigt ist der Ausstellungskatalog Von der Sprache aus (auch als englischsprachige Ausgabe). Die gleichnamige Ausstellung im Hamburger Bahnhof, dem Museum für Gegenwart in Berlin, soll am 13. Juni 2021 eröffnet werden. 1985 äußerte Joseph Beuys, dass er sein Werk „von der Sprache aus“ entwickelt habe. Er verstand die Sprache – den bildnerischen Gestaltungsmitteln ebenbürtig – als plastisches Material, das jeden Menschen zur gesellschaftlichen Teilhabe ermächtige. Beuys' Auseinandersetzung mit Sprache reicht vom Schweigen bis zur stundenlangen Diskussion. Entsprechend gliedern sich die Kapitel in die Themen Schweigen, Laute, Begriffe, Schrift, Geheimnis, Legende und Sprechen. Ausstellung und Katalog präsentieren Skulpturen, Zeichnungen, Installationen, Filme, Plakate und Dokumente aus den Beständen der Nationalgalerie, der Sammlung Marx, des Kupferstichkabinetts und der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin.
 
Joseph Beuys-Handbuch © J.B. Metzler Wer es ganz genau wissen will und Systematik liebt, sei schließlich auf das Joseph Beuys-Handbuch (erscheint voraussichtlich am 1. August 2021) verwiesen. Laut Verlagsankündigung soll das Werk der interdisziplinären Beuys-Forschung künftig „als Wissens- und Orientierungsgrundlage dienen“.
 
Rosinenpicker © Goethe-Institut / Illustration: Tobias Schrank Aus der Zeit gerissen. Joseph Beuys: Aktionen. Photographiert von Ute Klophaus 1965-1986. München: Schirmer/Mosel, 2021. 144 S.
ISBN: 978-3-8296-0918-0
 
beuys 2021. 100 jahre joseph beuys
Göttingen: Steidl, 2021. 384 S.
ISBN: 978-3-95829-956-6 (erscheint voraussichtlich am 28. Mai 2021)
 
Joseph Beuys: Hiermit trete ich aus der Kunst aus. Gespräche und Vorträge
Hamburg: Edition Nautilus GmbH, 2021. 160 S.
ISBN: 978-3-96054-259-9
 
Joseph Beuys-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung
Heidelberg: J.B. Metzler, 2021. ca. 400 S.
ISBN: 978-3-476-05791-4 (erscheint voraussichtlich am 1. August 2021)
 
Jeder Mensch ist ein Künstler. Kosmopolitische Übungen mit Joseph Beuys
Berlin: Hatje Cantz, 2021. 368 S.
ISBN: 978-3-7757-4865-0
ISBN der englischsprachigen Ausgabe: 978-3-7757-4866-7
 
Claus von der Osten / Rene S. Spiegelberger: Joseph Beuys – Plakate – Posters (deutsch/englisch)
München: Prestel, 2021. 256 S.
ISBN: 978-3-7913-8700-0
 
Philip Ursprung: Joseph Beuys. Kunst, Kapital, Revolution
München: C.H. Beck, 2021. 336 S.
ISBN: 978-3-406-75633-7
Diesen Titel finden Sie auch in unserer Onleihe
 
Von der Sprache aus. Joseph Beuys zum 100. Geburtstag
Berlin: Hatje Cantz, 2021. 192 S.
ISBN: 978-3-7757-5037-0 (erscheint voraussichtlich im Juni 2021)
ISBN der englischsprachigen Ausgabe: 978-3-7757-5038-7

Top