Musikalischer Vortrag Debussy und Wagner - Zwischen Faszination und Ablehnung

Wagner ©Cercle Richard Wagner Lyon

So, 16.12.2018

Goethe-Institut Lyon

18 rue François Dauphin
69002 Lyon

Cercle Richard Wagner Lyon

Musikalischer Vortrag (Klavier) von Cyril Plante

„Man sollte nach Wagner suchen statt ihm nachzueifern.“ Mit diesem Satz resümiert Claude Debussy sehr treffend sein Verhältnis zu Richard Wagner, changierend zwischen Faszination und Ablehnung zur Entwicklung einer eigenen Ästhetik. Anhand von musikalischen Beispielen illustriert Cyril Plante den Einfluss des Meisters aus Bayreuth auf die Werke des jungen Debussy sowie die Notwendigkeit, jeglichem Wagnerismus zu entsagen, um ihn gleichzeitig diskret beizubehalten in Werken wie Pelléas und Mélisande oder in seinem gescheiterten Werk Die Geschichte von Tristan.

In Zusammenarbeit mit dem Cercle Richard Wagner Lyon

Zurück