Öffentlicher Vortrag Kino ohne Grenzen – die vielfältigen Wege von Koproduktionen

Brigitta Manthey privat

Di, 18.12.2018

Moscow School of New Cinema

Leningradskij Prospekt 17
Metro: Belorusskaja oder Dynamo
Moskau

Brigitta Manthey spricht über internationale Filmförderung

Im Film ist die Zunahme internationaler Koproduktionen für den Zuschauer nicht immer sichtbar, da er sich im Allgemeinen weniger darum kümmert, wie das, was er liebt, zuvor entstanden ist. Die einführende Vorlesung wird durch die Welt der Koproduktionen navigieren und Horizonte und Grenzen erweitern. Es werden künstlerische, rechtliche und finanzielle Aspekte untersucht. Warum kann es interessant sein, eine europäische Koproduktion zu beginnen? Was braucht es dafür? Welche Geschichten und Projekte eignen sich? Wie finde ich Partner? Über Motivationen, Vor- und Nachteile – und einen Einblick in die Arbeit der ebenfalls international tätigen Filmförderung, Medienboard, in der Region Berlin.
 
Biographie: 
Brigitta Manthey ist langjährige Referentin für Filmförderung des Medienboard Berlin-Brandenburg und zuständig für die Evaluierung nationaler und internationaler Filmprojekte mit einem Schwerpunkt auf Koproduktionen mit Osteuropa. 

Ihre Erfahrungen teilte Brigitta Manthey als Expertin in der europäischen Trainingsinitiative EAVE, als langjähriges Jurymitglied von überregionalen Filmförderungen, sowie durch ihre Berufung in nationale und internationale Festival Jurys. Als ausgebildete Drehbuchberaterin hat sie einen auch international angefragten Lektoratsstandard entwickelt.

Zurück