Lesegruppe deutscher Literatur Die Hauptstadt von Robert Menasse

Spazio Berio Idea © Goethe-Institut Genua

Mi, 15.01.2020

Stadtbibliothek Berio - Genua

Via del Seminario 16
16121 Genua

Lesezeit | 4. Termin | Saison 2019-2020

Das vierte Treffen der Lesezeit ist dem großen europäischen Roman Die Hauptstadt von Robert Menasse (2017) gewidmet. Nach einer Präsentation des Buches und des Autoren, lesen wir gemeinsan einige Kapitel. Der Autor spannt in seinem Buch über die gegenwärtige Verfassung der EU einen weiten Bogen zwischen den Zeiten und den Nationen. Er betrachtet das Projekt der Europäischen Union mit kritischem Blick und liefert ein politisches Buch, das sich auch mit der aktuellen Gefahr des Nationalismus auseinandersetzt. Er zeigt die Brüsseler EU-Bürokratie als einen verminten Sumpf, in dem permanent jeder gegen jeden kämpft und entpuppt sich doch als uneingeschränkter Anhänger der Idee Europa.

Im Jahre 2017 wurde der Roman des österreichischen Romanciers und Essayisten Menasse mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Er lebt heute in Wien und setzt sich in seinen Romanen mit der Stellung des Individuums in einer Welt des gesellschaftlichen und politischen Umbruchs auseinander.
 

Zurück