Filmvorführung Der Junge muss an die frische Luft

Der Junge muss an die frische Luft, Regie: Caroline Link Der Junge muss an die frische Luft, Regie: Caroline Link

Do, 16.01.2020

Goethe-Institut Moskau

Leninskij Prospekt 95a
Metro: Nowye Tscherjomuschki, Prospekt Wernadskogo
119313 Moskau

Filmklub im Goethe-Institut Moskau

Regie: Caroline Link, Farbe, 100 Min., 2017/18
Anmeldung Basierend auf den Memoiren des Komikers Hape Kerkeling wird dessen Kindheit im von Kohlestaub und Karneval geprägten Ruhrgebiet erzählt – komisch, traurig und warmherzig zugleich. Früh schon hatte Hans-Peter („Hape“ ist die spätere Verkürzung des Namens) bemerkt, dass er die Gabe besitzt, andere Menschen zum Lachen zu bringen: Seine Großeltern, die Kunden in Omas Tante-Emma-Laden, die feierlustige Verwandtschaft – nur an seiner depressiven Mutter arbeitet sich der Junge erfolglos ab.

Die Goldene Lola für den „besucherstärksten deutschen Film des Jahres“ geht 2019 an die Regisseurin Caroline Link für „Der Junge muss an die frische Luft“ mit bislang beinahe 3,5 Millionen Besucherinnen und Besuchern.

Nach der Filmvorführung findet eine Diskussion unter der Leitung von dem Herrn Egor Moskwitin – Filmkritiker, Dozent der Moskauer Kinoschule, Berlinale-Blogger des Goethe-Instituts aus Russland – statt.
 

Zurück