Einflussreiche Deutsche Choreografen im Film

Einflussreiche Deutsche Choreografen im Film – Banner zur Tanzfilmreihe © Goethe-Institut

Deutsche Tanzfilmreihe

An drei Filmabenden stellt das Goethe-Institut Zypern in Zusammenarbeit mit Egomio Cultural Center vier der bedeutendsten und international einflussreichsten deutschen Choreograf*innen vor:

Mary Wigman (Karoline Sofie Marie Wiegmann) (1886-1973), machte den Ausdruckstanz als New German Dance international bekannt und gilt als eine der einflussreichsten Wegbereiterinnen des rhythmisch-expressiven Ausdruckstanzes, der in den Jahren zwischen 1920 und 1935 nicht nur in Deutschland seine Blütezeit erlebte.

Kurt Jooss hat das deutsche Tanztheater maßgeblich beeinflusst und war Mitbegründer der berühmten Folkwangschule für Musik, Tanz und Sprechen und Gründer des experimentellen Folkwang Tanzstudios. Unter seinen Schülern waren unter anderem Susanne Linke und Pina Bausch, die nach ihm das Folkwang-Ballett leitete.

Pina Bausch (Philippine Bausch) (1940-2009) wurde in den 1970er-Jahren mit ihrer Entwicklung des Tanztheaters zu einer Kultfigur der internationalen Tanzszene. Sie verband den Tanz mit den Genres Gesang, Pantomime, Artistik, Schauspiel zu einer neuen Kunstgattung und galt in der Fachwelt als die bedeutendste Choreografin ihrer Zeit.

Sasha Waltz (Alexandra Waltz), Tänzerin, Choreografin und Opernregisseurin ist eine der bekanntesten und spannendsten Choreografinnen in Europa. Ihre Choreografien überraschen den Zuschauer immer wieder mit neuer Ästhetik in spannenden Räumen. Waltz interessiert nicht nur die Zusammenarbeit mit Tänzern, sondern der Dialog mit allen künstlerischen Formen.