Filmvorührung Deutscher Wettbewerb

Szene aus dem Film „Fest“ © Nikita Diakur

Do, 05.11.2020

ARTos Foundation in Nikosia

Agion Omologiton 64
1080 Nikosia

Im Rahmen der „Wochen der deutschen Sprache“

Im Mittelpunkt dieses Programms mit Arbeiten aus dem Deutschen Wettbewerb 2018 stehen die Themen Zivilgesellschaft, globalisierter Mittelstand und Tourismus.

Während Willy Hans in ruhigen Schwarz-Weiss-Bildern, aber mit subtilen Anspielungen auf den Horrorfilm erzählt, wie eine kleine Familie mit bildungsbürgerlichen Prinzipien allmählich auseinanderbricht, zeigt uns Yannick Spiess den Alltag und die Pflichttreue einer wohlhabenden Schweizerin.

Zwischendurch lässt Nikita Diakur auf dem Hof einer Plattenbausiedlung Puppen wütend tanzen. In einer freien Bearbeitung von Michel Houellebecq stellt sich Jenseits des Strandes die Lethargie und Gleichgültigkeit westlicher Hedonisten an lateinamerikanischen Stränden gelassen wie ein bunter Tagtraum vor. In der Arbeit von Judith Hopf trabt ein schlanker Apartmentturm aus dem Bild, wenn es ihm zu langweilig wird.

Und schließlich gibt in Größer als das Leben, dem Gewinner des 3sat-Förderpreises, Musik den Ton an. Sie gibt die spielerische Struktur für diesen Überblick über ein chauvinistisches Stadtprojekt vor, das Skopje neben Rom und Athen in die Hauptschauplätze der europäischen Geschichte katapultieren soll.

Jenseits des Strandes
Clara Winter/Miguel Ferráez, Deutschland 2018 Farbe, Englisch/Spanisch mit englischen Untertiteln, 14'
 
Die Tage
Yannick Spiess, Deutschland 2018 Farbe, Deutsch mit englischen Untertiteln, 20'
 
Fest
Nikita Diakur, Deutschland 2018 Farbe, kein Dialog, 3'
 
Das satanische Dickicht - DREI
Willy Hans, Deutschland 2017 farbig und s/w, Deutsch mit englischen Untertiteln, 21'30"
 
Aus
Judith Hopf, Deutschland 2018 Farbe, kein Dialog, 2'30"
 
Größer als das Leben
Adnan Softić, Deutschland/Italien/Mazedonien 2018, Farbe, Englisch, 30'

Zurück